Picture Alliance

Am Freitagabend ist es rund um das Spiel zwischen dem VfB Stuttgart und Borussia Dortmund zu einem erschreckenden Vorfall gekommen. Ein Anhänger des BVB wurde in einer Unterführung in unmittelbarer Nähe zum Kern der Stuttgarter Fans angegriffen. Dazu wurde ihm mitgebrachtes Banner entwendet. Die Polizei ermittelt nun in diesem Vorfall.


Borussia Dortmund konnte sich zum Auftakt des 29. Spieltags mit 2:0 gegen den VfB Stuttgart durchsetzen. Nicht alle Auswärtsfans konnten den Sieg allerdings genießen. Für einen Anhänger entwickelte sich der Abend zu einem schmerzhaften Schrecken.

Wie der „Deaf BVB Fanclub“ und der sich auf die Mitteilung beziehende Kicker vermelden, wurde ein Mitglied dieser Gruppe mit seinem Begleiter im Stadion attackiert und verletzt. In der Nähe der Cannstatter Kurve wurde plötzlich und vollkommen unvermittelt auf beide eingeprügelt. Wie ein Instagram-Post eines Betroffenen zeigte, reichten die Verletzungen von Kratzern bis hin zu blutigen Prellungen.

Stuttgarter Ordner griffen wohl nicht ein

Dazu wurde dem gehörlosen BVB-Fan ein mitgebrachtes Banner entwendet. Umstehende Zuschauer und Ordner sollen diese Aktion nur teilnahmslos verfolgt haben. Die erste Halbzeit verbrachten die beiden noch auf ihren Plätzen. In der Pause verließen sie allerdings das Stadion. Mittlerweile wurde eine Anzeige gegen Unbekannt erstattet, woraufhin die Polizei die Ermittlungen aufnahm.

Die Fan-Projekte beider Klubs stehen jetzt in einem engen Austausch, um den Vorfall aufzuarbeiten. Nach den Angaben soll auch das Banner wieder zu seinem rechtmäßigen Besitzer zurückkehren. Bei diesen Gesten wird es allerdings nicht bleiben können. Neben der Sicherheit für Gäste-Fans muss auch die eigene Struktur des VfB grundlegend überdacht werden.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ