Gravenberch Ajax FC Bayern
Picture Alliance

Es wird ernst im Poker um Ryan Gravenberch: Die Bayern aus München sollen nun offiziell ein Angebot für den jungen Holländer gemacht haben. Und auch eine Summe steht schon im Raum.


Der FC Bayern München soll im Poker um Ajax Amsterdams Talent Ryan Gravenberch ernst gemacht haben. Wie „De Telegraaf“ berichtet, sollen sich Bayern-Boss Oliver Kahn, der Technische Direktor Marco Neppe und Sportdirektor Hasan Salihamidzic beim CL-Spiel mit Verantwortlichen des holländischen Rekordmeisters getroffen und ein erstes Angebot gemacht haben.

So soll der deutsche Rekordmeister 25 Millionen Euro bieten. Ajax möchte natürlich mehr, Gespräche darüber sollen dann in den kommenden Tagen und Wochen weitergehen. Der 19-Jährige Niederländer ist einer der größten Talente im zentralen Mittelfeld, das gerade so in Europa rumläuft und kommt in dieser Saison bereits auf 26 Pflichtspieleinsätze. Sein Berater ist kein geringerer als Mino Raiola – mit denen sich die Bayern-Verantwortlichen schon früher getroffen und persönliche Details geklärt haben sollen.

Die bayerische Mitte ist mit Leon Goretzka, Joshua Kimmich, Marcel Sabitzer und Corentin Tolisso eigentlich ausreichend besetzt. Doch gerade bei letzterem steht ein großes Fragezeichen über seinem Verbleib: Sein Vertrag läuft zum Ende der Saison aus, seine Zeit bei den Bayern waren geprägt von teils brillanten Leistungen – aber auch von extrem viel Verletzungspech. Und auch Marcel Sabitzer scheint seit seinem Wechsel im Sommer ein anderer Spieler, als beim abgebenden Club RB Leipzig zu sein. Überzeugen konnte der Österreicher bisher nämlich nicht.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ