Wenn heute Abend das letzte Sonntagspiel der Bundesliga angepfiffen wird, heißt es aus Sicht von Hertha BSC wohl einfach nur Daumen drücken. Die formschwache Elf von Trainer Tayfun Korkut muss sich um 17:30 Uhr nämlich dem Tabellenersten und Titelfavoriten Bayern München stellen. Komplett auf die sportliche Aufgabe fokussieren, konnten sich die klaren Außenseiter vor der Partie übrigens nicht – Fans störten am Samstag das Training.


Ca. 80 Personen aus dem Fan-Umfeld von Hertha BSC sorgten gestern laut rbb-Informationen für eine verbale Auseinandersetzung beim nicht-öffentlichen Training des Hauptstadtklubs. Nach Angaben der Polizei hat die Personengruppe bei der Aktion den Platz betreten, um Team und Trainer ihren Unmut ob der sportlichen Leistungen und mitzuteilen. Die Polizei wurde gerufen, musste jedoch nicht eingreifen.

Hertha bestätigte den Vorfall ebenfalls: „Wir können bestätigen, dass eine Gruppe von Fans aus der organisierten Fanszene beim nicht-öffentlichen Training war. Sie haben das Gelände geordnet wieder verlassen, nachdem sie der Mannschaft ihre Botschaft übermittelt haben“, teilte der Verein mit.

Wann beim krisengebeutelten Hauptstadtklub endlich Ruhe einkehrt, ist nach dem Vorfall unklarer denn je.

Zieh dir das mal schnell rein hier:
Füllkrug Ducksch
Wie könnte Werders Sturmduo heißen? Füllkrug: „Die hässlichen Vögel“

Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch gehören aktuell zu den gefährlichsten Sturmduos der zweiten Bundesliga. Fehlt eigentlich nur noch der richtige…

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ