Hertha BSC, Wechsel, Fredi Bobic
Picture Alliance

Auch wenn noch nicht klar ist, wer der neue Investor bei Hertha BSC sein wird, stellt man sich auf dem Platz weiter für die Zukunft auf. Teil davon könnte nun ein Kieler sein.


Denn wie die „Bild“ berichtet soll der Erstligist aus der Bundeshauptstadt an Fabian Reese von Holstein Kiel dran sein. Der 25-Jährige hat nur noch einen Vertrag bis Saisonende, wäre danach also ablösefrei zu haben.

Neuer Angreifer für die Hertha?

Auch deshalb sei unklar, ob der Wechsel bereits im Winter oder erst im Sommer vollzogen werden soll. Für einen baldigen Wechsel müssten sich zunächst beide Vereine finanziell einig werden, eine Ablösesumme im mittleren sechsstelligen Bereich stünde da im Raum. Sollte keine für beide Seiten akzeptable Lösung bei rumkommen, könnte der Wechsel also erst im Sommer stattfinden.

In 17 Saisonspielen kommt Reese, der auf Linksaußen spielt, auf fünf Treffer und vier Vorlagen. Der gebürtige Kieler ging von der U17 der Störche in die Jugend des FC Schalke 04 und ging nach Leihen zum Karlsruher SC und zu Greuther Fürth im Januar 2020 für 100.000 Euro zurück in den Norden. In Berlin könnte er Davie Selke im Angriff ersetzen, der auf dem Sprung zum 1. FC Köln ist.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ