Foto: Picture Alliance

Die Hertha möchte die Schrecken der vergangenen Saison nicht noch einmal erleben. Dafür muss der Kader einen ordentlichen Umbruch erfahren. Als Verstärkung für die Offensive wird in Berlin aktuell der Name Ermedin Demirović gehandelt.


Magere 37 Tore erzielte die Hertha in der vergangenen Bundesligaspielzeit. Nur die Absteiger stellten einen noch harmloseren Angriff. In diesem Sommer soll sich gerade auf den Offensivpositionen einiges tun. Ein Spieler, den die Verantwortlichen nur zu gerne in Berlin sehen würden, ist Ermedin Demirović.

Hertha

Wie die Bild berichtet, ist der 24-Jährige erneut das Transferziel der Alten Dame. Bereits im Winter war der Bosnier im Visier des Hauptstadklubs. Doch weder der SC Freiburg noch Demirović selbst waren an einem Wechsel interessiert. Nach einer sportlich mäßigen Rückrunde des Stürmers rechnet sich die Hertha neue Chancen aus.

Hertha müsste Millionensumme locker machen

Bis 2024 ist der zwölffache Nationalspieler noch im Breisgau gebunden. Dem Bericht nach könnte der Sport Club ab einer mittleren einstelligen Millionensumme gesprächsbereit sein. Ob Demirović das ruhige Umfeld und die Europa League für die große Ungewissheit in Berlin aufgibt, dürfte aber bezweifelt werden.

Viel eher dürfte der beim HSV ausgebildete Angreifer versuchen wollen, sich in Freiburg durchzusetzen. Nach einer auffälligen ersten Saison in der Bundesliga suchte er in den vergangenen Monaten eher nach seinem Rhythmus. An 22 Toren war Demirović beim SC bisher beteiligt.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ