In der Saison 1994/45 flog ein Vogel beim Spiel zwischen dem BVB und dem Karlsruher SC durch den Strafraum, der den Namen Andi Möller trug. Der BVB kämpfte damals im Zweikampf mit Werder Bremen um die Meisterschaft. Jeder Punktverlust hätte einem die Meisterschaft versauen können. Man hatte in der Vorwoche schon Punkte beim Erzrivalen aus Gelsenkirchen liegenlassen und in der eng umkämpften Partie gegen den KSC griff Andi Möller dann zum letzten Mittel: Die Mutter aller Schwalben. Am Ende gewann man zwar die Meisterschaft, doch Möller wurde für diese unsportliche Aktion nachträglich gesperrt und musste eine Strafe von 10.000 Euro zahlen.


design&umsetzung: stark&kreativ