HSV Logo
Picture Alliance

Neue Offensiv-Power für den HSV: Einem Bericht zufolge steht der ehemalige Bundesliga-Dino kurz vor dem Transfer eines Dynamo-Dresden-Jungspunds.


Die Vögel zwitscherten es schon von den Dächern, nun soll es konkret werden: Wie die „Bild“ meldet soll in Kürze Dynamo Dresdens Ransford-Yeboah Königsdörffer von der einen Elbstadt in die andere wechseln: Und zwar zum HSV.

Den Bericht zufolge müssen nur noch die Gremien das Geschäft bestätigen. Mit erfolgreichem Medizincheck und geleisteter Unterschrift würden die Dresdener rund 1,2 Millionen Euro überwiesen bekommen. So soll das Angebot der Hanseaten nochmal um 350.000 Euro verbessert worden sein.

Der eine kommt, der andere geht: VfB Stuttgart ist sich wohl mit HSV-Verteidiger einig

Beim VfB Stuttgart ging in Sachen Transfers bisher wenig. Doch jetzt könnte Schwung in die Kiste kommen: Die Schwaben sollen an einem HSV-Talent dran sein.

Der VfB Stuttgart schraubt am Kader für die kommenden Saison. Nach dem Last-Minute-Klassenerhalt am letzten Spieltag gegen den 1. FC Köln (2:1) soll vor allem die Defensive verstärkt werden. Die Verteidiger Konstantinos Mavropanos und Hiroki Ito, die bisher geliehen waren, wurden fest verpflichtet.

Nun soll aber ein weiterer Spieler für rechts hinzukommen. Berichten zufolge sind sich die Cannstatter mit HSV-Talent Josha Vagnoman einig geworden. Das berichtete zunächst das Hamburger Fanportal „HSV1887TV„. „Sky“ und „Mopo“ bestätigten die Information.

Der 21-Jährige kam in der vergangenen Saison in der 2. Bundesliga 17 Mal zum Einsatz und will sich nun in der Bundesliga beweisen. Demnach sei sich der neue Verein mit dem Spieler bereits über Vertragsinhalte einig, lediglich der HSV und der VfB müssen sich noch auf eine Ablöse einigen.

Die Hamburger wollen sich den U21-Nationalspieler wohl 7 bis 8 Millionen Euro kosten lassen, der VfB will aber nicht so tief in die Tasche greifen. Laut „Mopo“ sei man bereit, 5 bis 6 Millionen Euro zuzüglich Boni zu zahlen. Im zarten Alter von 10 Jahren kam Vagnoman in die Jugend des ehemaligen Bundesliga-Dinos, durchlief seitdem alle Jugendteam und debütierte am 10. März 2019 beim 0:6 in München für die Profis.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ