boateng
Picture Alliance

Für Jérôme Boateng war die vergangene Saison eine zum vergessen. Viel Verletzungspech, kaum sportlichen Erfolg. Wie geht es nun mit dem ex-Nationalspieler weiter? Im Interview spricht er über ein mögliches Bundesliga-Comeback. 


Vor knapp einem Jahr hat Jérôme Boateng den FC Bayern München in Richtung Frankreich verlassen. Seither läuft er für Olympique Lyon auf. Doch bis dato kann von einer erfolgreichen Zeit nicht die Rede sein – für ihn persönlich als auch für sein Team. Denn in der Rückrunde hatte der 33-Jährige viel mit einer Schambeinentzündung zu kämpfen. So kam er insgesamt nur auf 24 Einsätze. Zudem hat Lyon als Achtplatzierter die internationalen Ränge deutlich verfehlt. 

Boateng schließt Bundesliga-Rückkehr nicht aus

Aufgrund der semi-erfolgreichen Zeit in Frankreich, wurde der Innenverteidiger zuletzt häufiger mit einem Wechsel in Verbindung gebracht. Stand jetzt, ist aus den Spekulationen allerdings nichts konkretes geworden. Sein Vertrag läuft noch bis 2023. Wie geht es dann weiter? Im Kicker-Interview gab der Routinier zumindest einen kleinen Einblick in seine Gedankenwelt.

In Europa könne er sich vieles vorstellen. Dazu gehöre auch Deutschland. „Die Bundesliga ist kein No-Go“, antwortete der 33-Jährige auf die Frage nach einer möglichen Bundesliga-Rückkehr. Die deutsche Liga habe viele tolle Mannschaften und Fans. Ein mögliches Comeback bei seinem Heimatklub Hertha BSC ist zur Zeit aber „kein Thema“. Ähnlich sieht es mit einem Wechsel nach Übersee aus: „Die USA sind immer interessant, dort sehe ich mich aber in diesem oder im nächsten Jahr nicht.“

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ