Foto: Picture Alliance

In den letzten Tagen wurden die Gerüchte um Ozan Kabak und einen Wechsel zur TSG Hoffenheim immer konkreter. Am Samstag machten beide Klubs den Wechsel offiziell.


Die bisherige Karriere von Ozan Kabak war geprägt von einem ständigen Auf und Ab. Nach anfänglich überragenden sportlichen Leistungen, fiel der türkische Nationalspieler eher durch Undiszipliniertheiten und seine schwache Form auf. Für Schalke 04 war er schon in der letzten Saison keine Verstärkung mehr und wurde verliehen.

Zur kommenden Saison wurde dem 22-Jährigen ein Ausweg angeboten. Wie die TSG Hoffenheim über die sozialen Kanäle vermeldet, wechselt Kabak in den Kraichgau und unterschreibt einen Vertrag bis 2026. Als Ablöse steht ein Betrag um die fünf Millionen Euro im Raum. Sportdirektor Alexander Rosen freut sich sehr auf die kommenden Jahre mit dem Innenverteidiger.

Rosen über Kabak: „Wird uns sowohl sportlich als auch charakterlich richtig guttun“

„Ozan ist ein wuchtiger Verteidiger, der durch eine starke und energische Zweikampfführung überzeugt. Darüber hinaus ist er schnell und verfügt über ein hervorragendes Kopfballspiel, welches ihn auch bei eigenen Standards extrem gefährlich macht. Ozan hat trotz seines noch jungen Alters schon einige Höhen und Tiefen erlebt, die ihn zu einer reifen Persönlichkeit wachsen ließen“, so der Kaderplaner auf der vereinseigenen Seite zitiert.

Der Neuzugang soll der Mannschaft in vielen Bereichen weiterhelfen. „Ich bin davon überzeugt, dass wir in Ozan einen Spieler gefunden haben, der uns sowohl sportlich als auch charakterlich richtig guttun wird.“ Kabak selbst kann es kaum erwarten, für seinen neuen Klub aufzulaufen.

„Ich bin sehr glücklich über meinen Wechsel zur TSG. Hoffenheim ist einer der spannendsten Klubs in Deutschland und genießt einen hervorragenden Ruf – vor allem darin, junge Spieler erfolgreich weiterzuentwickeln. Ich bin gespannt auf die Mannschaft, die Zusammenarbeit mit dem neuen Trainerteam und bin froh, jetzt direkt hier einsteigen zu können.“ In Hoffenheim dürfte der Profi vor allem wieder sportliche Schlagzeilen schreiben wollen.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ