Köln
Foto: Picture Alliance

In Nizza schlugen Teile der Fans des 1. FC Köln über die Stränge. Deshalb hat die UEFA nun den Verein bitter bestraft.


In Nizza stürmten einige Effzeh-Fans durch das Stadion, prügelten sich mit den Ordnern und den Fans von OGC. Ein schreckliches Bild, das nicht nur in den sozialen Medien zu sehen war, sondern auch Trainer Steffen Baumgart hautnah miterlebte und so beschrieb:

Köln

Genau dafür wurde der 1. FC Köln nun bestraft. Wie die UEFA am Freitagabend mitteilte, darf der 1. FC Köln keine Tickets für die nächsten zwei Europapokal-Auswärtsspiele verkaufen. Zudem muss der Verein ganze 100.000 Euro berappen. Keine Peanuts, gerade in der finanziell prekären Situation, in der man sich befindet.

Für die Fans heißt das konkret: Keine Auswärtsfahrten nach Tschechien zum 1. FC Slovacko, keine Auswärtsfahrt nach Belgrad zu Partizan. Auch Nizza wurde bestraft: Die Franzosen müssen ihr nächstes UEFA-Heimspiel ohne Zuschauer austragen und dürfen für das nächste Conference-League-Auswärtsspiel keine Tickets verkaufen.

Hier könnt ihr die unschönen Szenen der Köln-Fans in Nizza noch einmal sehen:

Nizza Köln
32 Verletzte nach Ausschreitungen in Nizza

Es sollte ein Feiertag für alle Fans des 1. FC Köln werden und endete in einem Desaster: Nachdem im Stadion…

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ