Baumgart
Picture Alliance

Der 1. FC Köln bindet Luca Kilian langfristig. Die Kaufoption des 22-Jährigen wurde gezogen und so wechselt der Innenverteidiger für rund zwei Millionen Euro vom FSV Mainz 05 in die Domstadt. 


Der 1. FC Köln hat es geschafft. In der kommenden Saison spielt man wieder international, wenn auch nur in der Conference League. Dennoch gilt es jetzt für die Verantwortlichen eine schlagfertige Truppe für die bevorstehenden Aufgaben zusammenzustellen. Angesichts der finanziellen Lage des Vereins, erscheint die Kaderplanung alles andere als leicht. Nichts desto trotz verkündete der Verein am Dienstag die nächste Verpflichtung. 

Kilian bleibt in Köln

Über einen Neuzugang kann man in diesem Zusammenhang allerdings nicht sprechen. Denn bei der Verpflichtung handelt es sich um Luca Kilian. Der Innenverteidiger war in der abgelaufenen Saison bereits ein Teil der Baumgart-Elf, da er vom FSV Mainz 05 an den Effzeh ausgeliehen war. Nun wurde die vereinbarte Kaufoption gezogen. Demnach gehen rund zwei Millionen Euro Ablöse nach Mainz. Der 22-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis 2025. 

Ganz besonders freuen dürfte die Verpflichtung Steffen Baumgart, der Kilian zuletzt als Wunschspieler bezeichnete. Vor dem Saison-Finale gegen den VfB Stuttgart erklärte Kölns Chefcoach: „Die zwei Millionen sind da. Davon gehe ich aus, weil ich seit einem halben Jahr darauf poche. Ich möchte den Jungen unbedingt und glaube nicht, dass es nach seinem Torjubel im Spiel gegen Mainz gut wäre, wenn Luca dahin zurückmüsste.“

Und auch FC-Sportboss Christian Keller zeigte sich erfreut über den Transfer: „Luca hat sich in der vergangenen Saison auf Anhieb eine Position als Stammspieler erarbeitet. Dabei ist er trotzdem noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung. Wir freuen uns deshalb sehr, dass er seine nächsten Schritte auch zukünftig unbedingt beim FC gehen will. Mit seinen Qualitäten sehen wir ihn als wichtigen Bestandteil für unsere Mannschaft und den Fußball, den wir spielen wollen.“

Zum Abschied gab es allerdings keine warmen Worte von seinem alten Verein. Auf der Mainzer Website wurde die Wechsel-Meldung mit drei Sätzen kurz und knapp gehalten. So ist es wenig überraschend, dass Kilian sich enorm freut, weiter ein Teil des Effzehs zu sein: „Für mich war klar, dass ich gerne in Köln bleiben möchte und bin sehr froh, dass das geklappt hat und es hier für mich weitergeht. Beim FC habe ich alles, was ich brauche: Ein super Team, einen super Trainer, super Fans. Und eine tolle Stadt, in der ich mich sehr wohlfühle.“

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ