Eintracht Frankfurts Randal Kolo Muani schießt gegen Sporting CP ein Tor.
Picture Alliance

Einer, der die Weltmeisterschaft in Katar definitiv dafür nutzen konnte, um auf sich aufmerksam zu machen, ist Frankfurts Stürmer Randal Kolo Muani. Ein erstes Angebot soll nun aus Italien kommen.


Kurzfristig für den verletzten Karim Benzema in den Kader gerutscht, stand der Frankfurter Stürmer bei der WM in Katar insgesamt 183 Minuten auf dem Feld und traf im Halbfinale gegen Marokko sogar zum wichtigen 2:0.

Die Gazzetta dello Sport berichtet nun: Der AC Mailand möchte den 24-Jährigen gerne verpflichten – allerdings erst im kommenden Sommer als Ersatz für Landsmann Oliver Giroud. Laut des Berichts müssten die Italiener allerdings mindestens 30 Millionen Euro an Eintracht Frankfurt überweisen, da der Stürmer noch einen Vertrag bis 2027 bei der SGE besitzt.

Kolo Muani

Zieh dir das mal schnell rein hier:
Kevin Trapp SGE
WM-Abstellungen: SGE kassiert mehr für Trapp als für Kolo Muani

Eintracht Frankfurt kassiert für die WM-Abstellung von Kevin Trapp, der bei dem Turnier komplett ohne Einsatz blieb, mehr als für…

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ