Picture Alliance

Nun ist es offiziell: Niko Kovač wird neuer Trainer des VfL Wolfsburg und beerbt damit Ex-Coach Florian Kohfeldt.


Der 50-Jährige unterschrieb in Wolfsburg einen Dreijahresvertrag bis Sommer 2025 und freut sich auf seine neue Herausforderung: „Ich bin ein Kind der Bundesliga und die Lust und die Motivation sind sehr groß, mit den Wölfen ein weiteres erfolgreiches Kapitel aufzuschlagen“ so der Trainer auf der Homepage des Klubs.

Kovač war 2018 von Eintracht Frankfurt zum FC Bayern gewechselt, wo er ein Jahr später jedoch schon wieder seine Sachen packen musste. In den vergangenen zwei Jahren war Kovač als Trainer der AS Monaco tätig, wo er im Dezember 2021 entlassen wurde. Zuletzt wurde der Coach immer wieder mit einem möglichen Wechsel zu Hertha BSC in Verbindung gebracht.

VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke ist überzeugt, dass Kovač den Klub zurück in den europäischen Wettbewerb führen wird: „Es war mir bei der Besetzung des Trainerpostens wichtig, dass wir nicht nur schnell jemanden finden, sondern vor allem auch einen Trainer verpflichten, der den VfL Wolfsburg langfristig entwickeln und nach vorne bringen kann.“

Und weiter: „Von daher freut es mich sehr, dass wir Niko von unserem Weg überzeugen und für den VfL gewinnen konnten. Er steht für eine konsequente sowie erfolgsorientierte Arbeit und ich bin überzeugt, dass die Mannschaft in den kommenden Jahren seine Handschrift tragen wird.“

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ