Robert Lewandowski kassiert eine Rote Karte und diskutiert mit dem Schiedsrichter.
YouTube/DAZN_DE

Oha, das sieht man wirklich selten: Der FC Barcelona musste bei Osasuna 60 Minuten lang in Unterzahl agieren. Grund: Lewandowski flog nach knapp 30 Minuten mit Gelb-Rot vom Platz.


Zuvor sah der Pole bereits nach elf Minuten Gelb. Nach einem Ballverlust unterband er einen Konter der Gastgeber mittels Trikotzupfens. Sein zweites Gelb-Vergehen war ein Foul in einem Luftduell – er sprang voll in Osasuna-Kapitän David Garcia hinein, ohne Chance auf den Ball. Am Ende gewann der FCB aber durch Tore von Pedri und Raphinha doch noch 2:1.

Auf dem Weg in die Kabine lachte der ehemalige Bayern-Star und zeigte mit einer Geste in Richtung Schiedsrichtergespann an, dass sich Schiedsrichter Jesus Gil Manzano nach Geschmack von RL9 „hochnäsig“ verhalte.

Und: In seinem letzten Profispiel bekam Gerard Piqué – noch vor seiner geplanten Einwechslung – auf dem Weg in Kabine Rot – wohl wegen Schiedsrichterbeleidigung. Davor soll er laut Manzano folgendes, noch harmloses gesagt haben: „Du bist der Schiedsrichter, der uns mit Abstand am meisten verarscht hat. Es ist eine verdammte Schande.“

Dritter Karriere-Platzverweis für Lewandowski

Barça-Trainer Xavi äußerte sich nach der Partie pikiert: „Wir fühlen uns zum wiederholten Mal ungerecht behandelt. Das sind sehr unfaire Entscheidungen. Alles war gegen uns. Beim Gegentor war es ein klares Foul, die Hinausstellung von Lewandowski diskutabel.“

Mit der Team-Leistung war er dennoch zufrieden: „Wir haben trotz einer Stunde mit einem Mann weniger bis zum Schluss kaum klare Chancen zugelassen und wussten unsere Momente zu nutzen. Wir gehen als Tabellenführer in die WM-Pause, das war unser Ziel. Jetzt können wir uns in Ruhe anschauen, was Real macht.“ Am Donnerstag (21:30 Uhr) treffen die Königlichen auf den FC Cádiz.

Für Lewandowski war es erst der dritte Platzverweis in seiner Profikarriere, die immerhin schon 829 Spiele in Vereinen und Nationalmannschaften umfasst: Seine erste Gelb-Rote Karte kassierte er 2007 im Trikot von Znicz Pruszków beim 2:1-Sieg bei GKS Katowice. Glatt Rot bekam er am 09. Februar 2013 im Dienste des BVB – beim 1:4 gegen den HSV.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ