Robert Lewandowski
Picture Alliance

Verlässt er den FC Bayern im kommenden Sommer oder verlängert er noch einmal seinen Vertrag an der Säbener Straße? Die Zukunft von Robert Lewandowski ist weiterhin unklar – trotzdem muss sich der FC Bayern mit potentiellen Nachfolgern beschäftigen, für den Fall, dass der Pole tatsächlich wechseln wird. Raúl Jimenez könnte ein passender Kandidat sein.


Das Portal elfutbolero.us berichtet: Der FC Bayern hat ein Auge auf Raúl Jimenez von den Wolverhampton Wanderers geworfen. Laut des Berichts sollen die Verantwortlichen dazu bereit sein, rund 25 Millionen Euro nach England zu überweisen, um sich die Dienste des Stürmers zu sichern.

Das Problem: Jimenez ist bereits 30 Jahre alt – eine Investition in die Zukunft wäre der Stürmer also nicht gerade. Auch seine Bilanz in der aktuellen Saison lässt zu Wünschen übrig: Sechs Tore in 30 Pflichtspielen dürften den Münchner definitiv zu wenig sein für einen potentiellen Lewandowski-Nachfolger.

Wir glauben: Daraus wird nichts!

Robert Lewandowski: Diese Summe soll Barcelona bieten

Der Sender Telewizja Polska meldet: Lewandowski habe sich gegen eine Vertragsverlängerung beim FC Bayern München entschieden und wird den Rekordmeister im Sommer verlassen. Der polnische Stürmer habe die Verantwortlichen bereits über seine Entscheidung informiert, heißt es in dem Bericht.

Als Grund nennt der Sender die Enttäuschung darüber, dass der FC Bayern den Polen so lange mit einer möglichen Verlängerung seines Vertrages hingehalten habe.

Mit seinem neuen Verein soll sich Lewandowski bereits einig sein: Demnach wird der 33-Jährige in der kommenden Saison im Trikot des FC Barcelona auflaufen, wie der Sender aus dem „familiären Umfeld“ des Spielers erfahren haben will.

Um den Transfer realisieren zu können, sollen drei Barca-Spieler den Verein verlassen: Luuk de Jong, Memphis Depay und Martin Braithwaite. Der Wechsel soll in den kommenden Tagen offiziell bestätigt werden, so der Bericht weiter.

Transfer-Experte Gianluca Di Marzio vermutet, dass die Münchner aktuell rund 70 bis 80 Millionen Euro Ablöse für den polnischen Superstar verlangen – da der FC Barcelona bisher nur 30 Millionen Euro zahlen will, liegen beide Parteien noch extrem weit auseinander.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ