Cody Gakpo
Picture Alliance

Einige Spieler konnten in den vergangenen Wochen bei der WM in Katar die größte Fußballbühne der Welt nutzen, um auf sich aufmerksam zu machen. Das niederländische Sturm-Juwel Cody Gakpo zählt definitiv dazu: Drei Treffer konnte der 23-Jährige im Turnier erzielen und spielte sich auf die Wunschzettel der ganz großen Klubs – das Rennen hat nun scheinbar der FC Liverpool gemacht.


Auf Twitter bestätigte die PSV Eindhoven eine grundsätzliche Einigung mit Jürgen Klopp und dem FC Liverpool.

Der Spieler befindet sich bereits in England, um die letzten Formalitäten zu erledigen. Über die Ablösesumme machten die Klubs bisher keine Angaben, doch angesichts des bis 2026 laufenden Vertrages des Stürmers dürfte die Summe nicht gerade gering ausgefallen sein.

Da der Geschäftsführer der PSV, Marcel Brands, in der Vereinsmitteilung von einem „Rekordtransfer“ sprach, liegt die Summe definitiv über den 45 Millionen Euro, die der SSC Neapel vor zwei Jahren für Hirving Lozano auf den Tisch legte. Die niederländische Zeitung De Telegraaf vermutet, dass die Reds mehr als 50 Millionen Euro für Gakpo nach Eindhoven überweisen. Zuletzt wurde der Stürmer auch mit dem FC Bayern München, Borussia Dortmund und Manchester United in Verbindung gebracht.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ