FSV Mainz 05
Picture Alliance

Nach seiner erfolgreichen Leihe bei Mainz 05, wechselt Dominik Kohr zur kommenden Saison fest zum FSV. Als Ablösesumme stehen etwa drei Millionen Euro im Raum, die die Rheinländer an Eintracht Frankfurt überweisen.


Der 1. FSV Mainz 05 hat die feste Verpflichtung von Dominik Kohr offiziell gemacht. Die bisherige Leihgabe aus Frankfurt konnte sich beim Tabellenneunten nachdrücklich empfehlen und gehörte über den Großteil der vergangenen eineinhalb Spielzeiten zum Stammpersonal. In den 40 Pflichtspielen steuerte der zentrale Mittelfeldspieler ein Tor und fünf Vorlagen bei.

„Jeder hat gesehen, welchen Unterschied Dominik in den vergangenen 18 Monaten in unserer Mannschaft gemacht hat“, wie Trainer Bo Svensson vom Verein zitiert wird. Der 28-Jährige unterschrieb am Rhein einen Vertrag bis 2026. Auf das Bekanntgeben der Ablösedetails verzichteten beide Klubs. Zuletzt berichtete die Bild allerdings von einer Summe von etwa drei Millionen Euro.

Kohr fühlt sich in Mainz pudelwohl

Sportdirektor Martin Schmidt freut sich sehr über den Transfer des gebürtigen Trierers. „Dominik Kohr hat sich von Tag eins an hier in Mainz hervorragend ins Team eingebracht, sportlich und menschlich. Er ist ein erfahrener Teamplayer, der auf dem Platz für seine Mannschaft brennt und in unserer Kabine und auch bei uns als Verein eine sportliche Heimat gefunden hat. Mit seiner dynamischen Zweikampfstärke und seiner offenen Art ist er bei uns ein Leader auf dem Platz und in der Kabine.“

Kohr selbst kann es kaum erwarten, jetzt so richtig für die Mainzer aufzulaufen. „Es ist mir eine Herzensangelegenheit, das Trikot von Mainz 05 weiterhin zu tragen. Ich habe mich hier vom ersten Tag als Teil einer besonderen Familie gefühlt und selbst erleben dürfen, wofür Mainz 05 steht. Ich habe die letzten eineinhalb Jahre alles für den Verein gegeben und werde dies auch die kommenden vier Jahre tun.“

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ