Ten Hag

Bei Manchester United braucht es in diesem Sommer mehr als nur einen Umbruch. Der neue Trainer Erik ten Hag muss schnellstmöglich den Kader auf den Kopf stellen. Dafür nehmen die Red Devils den umworbenen Pau Torres ins Visier.


Ganze 57 Gegentore musste Manchester United alleine in der Premier League hinnehmen. Während der ganze Kader des Traditionsklub einen neuen Anstrich braucht, muss vor allem die Abwehr gänzlich neu überdacht werden. Das hat sich der neue Trainer Erik ten Hag zur Aufgabe gemacht. Mit einem ersten Transfer soll viele Sorgen vergessen gemacht werden.

Manchester United bei 50 Millionen Euro gesprächsbereit

Wie die Marca berichtet, hat sich der Niederländer dafür Pau Torres ausgeguckt. Der 25-Jährige ist beim FC Villareal seit geraumer Zeit nicht mehr wegzudenken. Mit 134 Pflichtspielen seit 2019 für das Gelbe U-Boot hat er sich zu einem der wertvollsten und umworbensten Verteidiger gemacht. Gerade seine Übersicht und ein starker Spielaufbau sollen ten Hag von ihm überzeugt haben.

Der neue Übungsleiter, der in Sachen Transfers das letzte Wort haben möchte, müsste aber eine ordentliche Summe auftreiben. Der Vertrag des Spaniers ist noch bis 2024 gültig. Dem Bericht nach sind die Red Devils bereit, etwa 50 Millionen Euro in Torres zu investieren. Diese Verpflichtung dürfte dann auch der Startschuss dafür sein, sich von vielen Stars zu trennen.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ