Mbappé
Picture Alliance

Wechselt Kylian Mbappé nun doch von Paris Saint-Germain zu Real Madrid? Die Spanier könnten laut eines aktuellen Berichts insgesamt eine Milliarde Euro auf den Tisch legen.


Erst vor einigen Monaten unterzeichnete Kylian Mbappé den größten Vertrag, den die Fußballgeschichte jemals gesehen hat: Bis 2025 wird der französische Nationalspieler rund 630 Millionen Euro bei Paris Saint-Germain verdienen.

Auch wenn das WM-Finale am vergangenen Sonntag verloren ging: Dem 23-Jährigen Stürmer gehört die Zukunft im Weltfußball und jeder Top-Klub in Europa würden den Franzosen gerne unter Vertrag nehmen. Laut eines Berichts der Gazzetta dello Sport könnte Real Madrid nun den nächsten Versuch starten, Mbappé aus Paris loszueisen. Kostenpunkt: Über eine Milliarde Euro!

Schon jetzt verdient Mbappé rund 72 Millionen Euro Festgehalt bei PSG. Für jedes Jahr Vereinstreue erhält der Stürmer zusätzlich einen Bonus zwischen 70 und 90 Millionen Euro. 180 Millionen soll er darüber hinaus für seine Unterschrift erhalten haben. In Madrid könnte er bei einem Transfer diese Zahlen vielleicht sogar noch einmal steigern.

Real-Legende Guti würde den Angreifer gerne so schnell wie möglich bei den Königlichen sehen: „Ich denke, Mbappé ist ein Spieler, der für Real gemacht wurde. Wenn er das erreichen will, was Messi und Cristiano Ronaldo erreicht haben, muss er für Real Madrid spielen, weil er es nicht mit PSG schaffen wird. Für mich muss Madrid ihn jetzt sofort holen“, so Guti in der Gazzetta dello Sport.

WM-Finale: Halbzeitansprache von Mbappé enthüllt

Die erste Hälfte der Franzosen im WM-Finale gegen Argentinien war unglaublich schwach. Dass die Équipe Tricolore nach dem Seitenwechsel jedoch wie ausgewechselt aus dem Tunnel kam, hat das Team auch ihrem Superstar Kylian Mbappé zu verdanken. Zur Erinnerung: Der Mann ist 23.



Nicht nur gegen Argentinien top:
Mbappe mit einem Traumtor gegen Polen
Video: Mbappé schraubt gegen Polen einen in den Winkel

Die Franzosen sind auf dem besten Weg, ihren Weltmeistertitel zu verteidigen: Im Achtelfinale gewann das Team von Didier Deschamps gegen…

Lob, Kritik, Feedback, User-Meinung, Lottozahlen:

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ