Picture Alliance

In der letzten Woche schien es noch so, als wäre der Transfer von David Alaba im Sommer zu Real Madrid bereits in trockenen Tüchern. Doch nun scheint der Wechsel-Poker in eine neue Runde zu gehen…


Laut eines Berichts der spanischen Zeitung AS soll Real Madrid zwar noch immer in die Nase vorn haben, doch scheinbar gibt es im Transfer-Poker nun namenhafte Konkurrenz aus England: Manchester City.

Der Club von Pep Guardiola soll dem Österreicher laut des Berichts ein höheres Grundgehalt als die Spanier geboten haben. Bei Real Madrid könnte Alaba nach Informationen der spanischen Presse rund 11 Millionen Euro im Jahr verdienen – Manchester City hingegen soll nun 14 Millionen plus Bonuszahlungen bieten.

Angesichts der Tatsache, dass Alaba auch aufgrund der Gehaltsverhandlungen den FC Bayern im Sommer verlassen wird, dürfte dieses Angebot noch einmal ordentlich Feuer in die Verhandlungen bringen…

Zieh dir das mal schnell rein hier:
BVB-Star fällt gegen Augsburg verletzt aus

Weiterer Rückschlag für den BVB: Nach dem langen Ausfall von Axel Witsel müssen die Dortmunder am Wochenende gegen den FC…

VfB Stuttgart tritt gegen Mainz in Regenbogentrikots an

Im Rahmen des Erinnerungstags im Deutschen Fußball wird der VfB Stuttgart im Heimspiel gegen Mainz 05 am morgigen Freitag in…

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


design&umsetzung: stark&kreativ