Picture Alliance

Antonio Rüdiger ist aktuell wohl einer der besten deutschen Innenverteidiger. Der Abwehrriese vom FC Chelsea weckt vor allem durch seine Schnelligkeit und seine Zweikampfstärke Begehrlichkeiten auf dem internationalen Transfermarkt. Zuletzt hatte sich der FC Bayern angeblich mit einer Verpflichtung des 28-Jährigen beschäftigt. Sollten die Münchener Rüdiger tatsächlich verpflichten wollen, ist nun Eile geboten: auch Real Madrid soll nämlich Interesse haben.


Laut spanischen Medienberichten ist Real-Trainer Carlo Ancelotti heiß auf Rüdiger. Da der Vertrag des Deutschen im kommenden Sommer ausläuft, scheint ein Transfer im Bereich des möglichen. Bei Real Madrid könnte Rüdiger in der Innenverteidigung mit Eder Militao und Nacho Fernandez gemeinsam für Stabilität in der Defensive sorgen.

Zieh dir das mal schnell rein hier:
Klagenfurt
Video: Peter Pacult entdeckt alkoholfreies Bier auf der PK

Austria Klagenfurt macht auf der Pressekonferenz Werbung für alkoholfreies Bier und Trainer Peter Pacult versteht die Welt nicht mehr. „Alkoholfrei?…

Rüdiger zu Real – Coman vor Bayern-Abschied?

Laut aktuellen Medienberichten ist die Zukunft von Stürmer Kingsley Coman vom FC Bayern München entschieden.

Laut Berichten von spox und goal gehen die Verantwortlichen beim FC Bayern München mittlerweile fest von einem Coman-Abschied im kommenden Sommer aus. Eine Vertragsverlängerung über 2023 hinaus scheiterte in den vergangenen Wochen immer wieder, sodass aktuell nicht davon auszugehen ist, dass der Franzose noch eine weitere Saison im Bayerntrikot spielen wird.

Steht Coman-Nachfolger schon fest?

Das spanische Portal fichajes.com berichtet: Der FC Bayern hat auf der Suche nach einem passenden Nachfolger die Fühler nach Luis Díaz vom FC Porto ausgestreckt! Der kolumbianische Nationalspieler wurde zusammen mit Lionel Messi Torschützenkönig der letzten Copa América und machte mit seinem Club auch in der Champions League auf sich aufmerksam. Laut des Berichts sei Diaz nun bereit „den nächsten Schritt“ zu einem europäischen Top-Club zu machen.

Satte 40 Millionen Euro müssten die Münchner jedoch nach Portugal überweisen, um sich die Dienste des Flügelstürmers zu sichern – eine Summe, die mit einem gleichzeitigen Verkauf von Kingsley Coman in die Premier League jedoch zu stemmen wäre.

Der deutsche Rekordmeister soll mit seinem Interesse jedoch nicht alleine sein: Auch der FC Barcelona habe sich bereits mehrfach nach dem Spieler erkundigt – zuletzt bekam der FC Everton eine Absage der Portugiesen.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


design&umsetzung: stark&kreativ