PSG
Picture Alliance

Nach dem Ausscheiden in der Champions League unter der Woche gegen Real Madrid bekamen die PSG-Stars bei ihrem Heimspiel gegen Girondins Bordeaux am Sonntag die geballte Wut der Fans zu spüren. Vor allem Lionel Messi und Neymar wurden bei jedem Ballkontakt ausgepfiffen. Spanische Medien berichten nun von Überlegungen des argentinischen Superstars, PSG nach nur einem Jahr schon wieder zu verlassen.


Der spanische Journalist Gerard Romero, dem eine große Nähe zum FC Barcelona nachgesagt wird, berichtet: Lionel Messi spielt mit dem Gedanken, im Sommer zu den Katalanen zurückzukehren! Messis Vater habe schon mit den Barca-Verantwortlichen telefoniert, um die Bedingungen eines solchen Transfers abzustecken.

Aufgrund des spanischen Financial Fairplays konnte der FC Barcelona vergangene Saison das Gehalt von Lionel Messi nicht mehr bezahlen, bei einem neu verhandelten Vertrag im Sommer könnten die beiden Parteien jedoch zu einer passenden Lösung finden.

Messi zurück nach Barcelona – Mbappé zu Real Madrid?

Traum geplatzt: Am Mittwoch schied Paris Saint-Germain trotz zwischenzeitlicher Führung im Santiago Bernabéu gegen Real Madrid aus der Champions League aus. Im Sommer wird deswegen der nächste große Umbruch erwartet – auch Superstar Kylian Mbappé wird den Verein wohl verlassen.

Laut der spanischen Sportzeitung Marca wird Kylian Mbappé schon bald ins Santiago Bernabéu zurückkehren – allerdings als Spieler von Real Madrid! Bereits kommende Woche wollen die Königlichen den Transfer des Franzosen endgültig eintüten – die Verhandlungen sollen ich aktuell bereits in der entscheidenden Phase befinden.

Zwischen 60 und 80 Millionen Euro soll der 23-Jährige für den Transfer alleine an Handgeld kassieren und zukünftig rund 25 Millionen Euro jährlich verdienen. Da der Vertrag des Stürmers im kommenden Sommer endet, würde Mbappé ablösefreu wechseln und PSG keinen Cent Ablöse bringen. Bis zuletzt sollen die Pariser Verantwortlichen versucht haben, den Franzosen doch noch zum Bleiben zu bewegen – laut der Marca jedoch ohne Erfolg.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ