Picture Alliance

Kein Tag vergeht ohne neue Gerüchte um Borussia Dortmund. Zwei Namen werden wir in diesem Sommer wohl noch besonders häufig hören: Erling Haaland und Jadon Sancho. Letzterer wurde zuletzt erneut mit Manchester United in Verbindung gebracht – was an den Gerüchten um den BVB-Star dran ist, verriet Michael Zorc nun in einem Interview mit den Ruhr Nachrichten.


In dem Inteview verriet Zorc, dass ein Sancho-Verbleib in Dortmund weiterhin ein realistisches Szenario ist, „wenn sich nichts tut.“ Dennoch merkte er an: Bei einem passenden Angebot werde der BVB dem Spieler keine Steine in den Weg legen und ihn zu einem anderen Verein ziehen lassen – doch wie könnte so ein passendes Angebot aussehen?

Laut eines Berichtes von Sport1 darf Jadon Sancho Borussia Dortmund im Sommer verlassen, allerdings nur dann, wenn der aufnehmende Verein 85 bis 90 Millionen Euro für den englischen Nationalspieler auf den Tisch legt.

Laut Michael Zorc ist die Lage eindeutig: „Dieses Gentlemen’s Agreement zwischen Jadon und uns gab es, wie Sie alle wissen, schon im vergangenen Sommer, und daran hat sich auch nichts geändert. Wir haben gewisse Bedingungen gestellt, die erfüllt werden müssten, damit Jadon den Verein verlassen könnte. Das Timing und die Summe waren und sind die entscheidenden Parameter“ so Zorc gegenüber Sport1.

Interessenten für Jadon Sancho gibt es viele: Die besten Karten sollen aktuell Manchester United, Liverpool FC und Paris Saint-Germain haben.

BVB: Sancho-Nachfolger schon gefunden?

Der niederländische Telegraaf berichtet: Borussia Dortmund beschäftigt sich mit Noni Madueke von der PSV Eindhoven! Der aktuelle Teamkollege von Mario Götze kann als Flügelstürmer auf beiden Seiten zum Einsatz kommen und besitzt zusätzlich über Erfahrung als Mittelstürmer.

In der aktuellen Saison kommt der 19-Jährige bereits auf 17 Torbeteiligungen in der Eredivisie, weswegen der Stürmer in ganz Europa auf den Wunschzetteln steht: Unter anderem wird er mit dem VfL Wolfsburg, den AC Mailand, Atalanta Bergamo, Leicester City und dem OSC Lille in Verbindung gebracht.

Auch der FC Bayern München wurde in den letzten Wochen mit dem Angreifer in Verbindung gebracht. Bis 2024 besitzt Madueke noch einen Vertrag in Eindhoven, sein nächster Karriereschritt soll jedoch bereits in diesem Sommer erfolgen – zum BVB würde er ohne Frage hervorragend passen!

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


design&umsetzung: stark&kreativ