Nagelsmann FC Bayern Bundesliga
Picture Alliance

Wackelt der Stuhl von FC Bayerns Trainer Julian Nagelsmann? Sportvorstand Hasan Salihamidžić hat sich nun schützend vor ihn gestellt.


Für den FC Bayern läuft es in der Champions League richtig gut! Nur in der Bundesliga hapert es arg: Kein Sieg aus den letzten vier Spielen, nur Platz fünf in der Liga. Kommt eine Nagelsmann-Diskussion?

Lewandowski Mane Nagelsmann FC-Bayern

So prekär ist die Situation beim Rekordmeister freilich noch nicht. Zur Spitze sind es nur fünf Punkte Rückstand, nichts, was man nicht schonmal aufgeholt hätte. Trotzdem muss man aufpassen und vor allem in den kommenden beiden Partien gegen Leverkusen und in Dortmund möglichst jeweils dreifach punkten.

In der „Bild am Sonntag“ äußerte sich nun Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidžić zum Saisonstart: „Wir haben mit Julian über alle Aspekte unseres Saisonstarts gesprochen, auch die positiven, denn es gab ja nicht nur die Niederlage in Augsburg, sondern viele Tore zu Beginn und zwei Siege ohne Gegentor in der Champions League.“

Brazzo stärkt Nagelsmann den Rücken

„Wir werden nach der Länderspielpause anders auftreten. Und das erwarte ich auch. Körperliche Intensität, Gier und die Bereitschaft, in jedem Spiel an die Leistungsgrenze zu stoßen, sind die Voraussetzungen, um erfolgreich zu sein“, verlangt Brazzo von der Mannschaft.

Die kann nämlich mehr, wie er auch betont: „Unsere Spieler haben Qualität, Mentalität und Charakter, das wollen und werden sie zeigen. Die kommenden Spiele gegen Leverkusen, Pilsen und in Dortmund sind genau die richtige Bühne dafür.“ Gleichzeitig stärkt er den Rücken des Trainers:

Nagelsmann fc bayern

Nach dem Augsburg-Spiel (0:1) kamen Gerüchte auf, dass Nagelsmann mit den Partien gegen Leverkusen und den BVB zwei „Schicksalsspiele“ vor der Brust habe. Laut Bild-Fußballchef Christian Falk würde im Falle des Falles auch schon ein Nachfolger bereitstehen.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ