Nagelsmann FC bayern
Picture Alliance

Bayern München hat sich im Sonntagsduell gegen Arminia Bielefeld nicht viel Blöße gegeben. Beim 3:0 auf der Alm konnte Trainer Julian Nagelsmann aber nicht komplett zufrieden sein. Seinen Verteidiger Tanguy Nianzou nahm er zur Halbzeit aus mehreren Gründen vom Feld.


Das Ergebnis sagt nur selten das aus, was sich auf dem Fußballplatz abgespielt hat. Auch bei den Bayern steckte in der Partie gegen Bielefeld mehr dahinter. Unter dem Strich steht natürlich ein verdienter Erfolg, der gerade in Halbzeit Eins aber noch wenig sattelfest schien. Die Arminia verlor neben wichtigen Zählern im Abstiegskampf dagegen auch Mittelfeldspieler Fabian Kunze, der noch vor der Halbzeit ausgewechselt werden musste.

Nagelsmann: „Für mich schon eine Rote Karte“

Der Verletzung ging ein rabiater Zweikampf von Tanguy Nianzou voraus, der seinen Gegenspieler mit dem Ellenbogen an der Schläfe traf. Der Bielefelder musste ins Krankenhaus gebracht werden, während der Franzose mit einer Gelben Karte davon kam. Sein Trainer Julian Nagelsmann nahm den Youngster vor Halbzei Zwei vom Feld und wünscht sich einen Lerneffekt. „Es war schon auch eine erzieherische Maßnahme, das ist für mich schon eine Rote Karte“, so der Übungsleiter nach dem Spiel gegenüber DAZN.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ