FUTURE FUMS: Bundesliga 1. Spieltag im Jahr 2035

Wir schreiben das Jahr 2035. Die Bayern, trainiert von Mats Hummels (47) und Co-Trainer Claudio Pizarro (57), haben sich längst der Red Bull-Weltliga angeschlossen und die Krombacher-Bundesliga hinter sich gelassen. Dort steht zur neuen Saison 35/36 ein spannender Vierkampf auf dem Speiseplan: SAP Hoffenheim und RB Leipzig wollen ihre einzementierte Vormachtstellung gegenüber den finanzstarken Emporkömmlingen TESLA Kaiserslautern und AIRBUS HSV verteidigen. Beim DFB stehen unterdessen turbulente Zeiten an: Der neue Präsi Robin Dutt (70) wirkt oft unentschlossen und möchte Nationaltrainer Christoph Kramer (44) loswerden, um das Amt am liebsten selbst einzunehmen. Das und vieles mehr lest ihr ab sofort hier bei FUTURE FUMS – der neuen Spinnerei von unserem Vollpatienten ähhh…Chefredakteur Cord Sauer.


Es war ein langer, fußballfreier Sommer 2035: Keine EM, keine WM und auch keine UM. Der immer noch amtierende FIFA-Boss Sir Gianni Infantino (65) hatte die Universumsmeisterschaft erst kürzlich ins Leben gerufen – nur aufgrund der zuverlässigen Prognosen des geschätzten Harvard-Astro-Genies Prof. Dr. Dr. Dr. Alexander Gerst (59), der von einer Vermischung der Erdbevölkerung mit Marsianern und Saturnesen schon ab dem Jahr 2055 fest ausgeht. Vorher heißt es aber zunächst: Die Krombacher Bundesliga geht in ihre nächste Runde. Hier kommt die Zusammenfassung von Spieltag 1.

Bundesliga, 1. Spieltag 2035/2036

Der Deutsche Meister 34/35 SAP Hoffenheim eröffnet im Kracher-Auftaktspiel gegen jenen Klub, der sich als einziger noch einer Investorenübernahme widersetzen konnte: Borussia Dortmund. Trainer Sebastian Kehl (55) stellt 430 Mio.-Neuzugang Oliwia Blaszczykowska auf (24), – Männer und Frauen spielen längst gemeinsam in einer Liga. Die Tochter des einstigen polnischen Nationalspielers und BVB-Stars Jakub Blaszczykowski kam vor der Saison von Lech Poznan und trifft in der 10. Minute zur frühren Führung. Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp (95) braucht auf der Tribüne einen tiefen Schluck aus der Sauerstoffmaske. Das Spiel endet mit 2:1 für den BVB, SAP-Coach Sandro Wagner (48) verpatzt sein Trainerdebüt.

Am Samstagvormittag um 10 Uhr trifft Qatar Airways 1860 München auf Werder Bruzzler Bremen. Entgegen aller Fan-Proteste pfeift die jüngste Unparteiische der Bundesliga-Geschichte Dr. Lucinda Webb-Steinhaus (17) die Begegnung an, der immer noch aktive Sascha Mölders (50) trifft doppelt und schockt die Grün-Weißen. Uwe Seeler (99), nach dem Abstieg des HSV 2018 nach Bremen konvertiert, macht sich Sorgen.

Mini-Konferenz mit vier Mannschaften

In der großen Buli-Konferenz um 13 Uhr treffen Tönnies Schalke 04, Jung von Matt Berlin, Ratiopharm Leverkusen und Borussia Beerbaum Gladbach aufeinander. Die DFL konnte bei der jüngsten Rechteperiode-Vergabe in letzter Sekunde sichern, dass wenigstens vier Mannschaften parallel aufeinandertreffen. Die jungen Fohlen, seit 2030 gesponsered und gefördert von der ehemaligen Reiter-Legende Ludger Beerbaum, gehen gegen die Alte Dame mit 0:4 unter. Unfair: JvM Berlin hatte den eigenen Sechzehner komplett mit überdimensionalen (aber ebenso stark preisverdächtigen) Werbebannern zuplakatiert und das Toreschießen für den Gegner quasi unmöglich gemacht.

Verpatzter Saisonauftakt derweil im Schwabenland: Trainerlegende Tayfun Korkut (61), seit 17 Jahren Chefcoach bei Turkish Airlines Stuttgart, hat den Klub zwar dank bester Drähte zur alten Heimat in wohlgebettete Investorenhände geführt, gegen den von Lukas Podolski (50) trainierten Liga-Neuling Vissel Kōbe bleibt die Korkut-Truppe aber chancenlos und verliert 0:2. Beide Tore: Louis Gabriel Podolski (27).

Super-GAU für Sat.1, Thomalla kriegt ein neues Tattoo

Die anderen Spiele bleiben weitgehend ereignislos, Pay-TV-Sender Sat.1 (überträgt jeden Sonntag das 19 Uhr-Spiel) brechen am Sonntagabend die Quoten weg, weil sich TESLA Kaiserslautern und RB Leipzig offensichtlich bereits im Vorfeld auf ein freundschaftliches 0:0 geeinigt haben – kein Wunder, der Boulevardpresse war bereits vor dem Spiel zu entnehmen, dass der Autokonzern künftig mit Red Bull als Treibstoff plant und nicht mehr auf Strom und E-Technology setzt.

Bei diesem abgekaterten Spiel können auch die Sat.1-Sport-Moderatoren Luke Mockridge (46) und Sophia Thomalla (46) nichts mehr retten – noch während Mockridge am Klavier „Hier kommt die Maus“ orgelt und die Thomalla sich live ein neues Tattoo stechen lässt, springen 90% der TV-Zuschauer ab und switchen rüber zu DAZN, wo das Testspiel TSV Winsen I vs. TSV Winsen II für einen angemessenen Ausklang des Wochenendes sorgt.


1. Spieltag Krombacher Bundesliga im Überblick

SAP Hoffenheim vs. Borussia Dortmund 1:2
Qatar Airways 1860 München vs. Werder Bruzzler Bremen 2:0
Borussia Beerbaum Gladbach vs. Jvm Berlin 0:4
VfL Volkswagen Wolfsburg vs. Airbus HSV 3:2
SG Somersby Frankfurt vs. 1. FC Huawei Köln 1:1
Stadler Dynamo Dresden vs. SC Postbank Bonn 2:0
McCain Rot-Weiß Essen vs. FC Kind 96 0:0
Turkish Airlines Stuttgart vs. Vissel Kōbe 0:2
Tönnies Schalke 04 vs. SV Netflix Meppen 1:1
TESLA Kaiserslautern vs. RB Leipzig 0:0

1. Spieltag Red Bull Weltliga
FC Bayern München vs. Paris St. Germain 5:5
Real Madrid vs. FC Barcelona 2:2
Juventus Turin vs. Atletico Madrid 0:0
FC Liverpool vs. AC Mailand 5:4
RB Salzburg vs. Manchester United 0:3


Und so geht es weiter in der Krombacher Bundesliga, 2. Spieltag 2035/2036: Poldi trifft mit Kōbe auf seine alte Liebe Köln und für Airbus HSV gelingt ein Saisonstart nach Maß: Der verlorene Sohn Jann-Fiete Arp (35) knipst gegen Postbank Bonn dreimal und verlängert seinen stark leistungsbezogenen Drei-Monats-Vertrag prompt um einen weiteren Monat.


 

FUMS

Spruch des Tages | Arbeitsnachweise | Auf eigene Gefahr | Photoshop-Battles | Interviews | #FRITZLOVE | #Huiuiui

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück