KFC Uerdingen: Großkreutz soll Mitspieler geschlagen haben

Picture Alliance

Oops, he did it again – bevor Kevin Großkreutz bereits im Spiel gegen den Karlsruher SC seinem Gegenspieler Marvin Wanitzek nach erfolgreichem Tunnel gegen ihn einen faustbasierten Argumentationsdiskurs auf dem Parkplatz angeboten hatte, hat der Weltmeister von 2014 wohl einige Wochen davor innerhalb der eigenen Mannschaft weniger zurückhaltend gehandelt. Laut „Reviersport“ wurde Großkreutz gegenüber seinem Teamkollegen Maurice Litka (23) nach der 2:3-Niederlage gegen den SV Meppen am 2. Februar  handgreiflich und schlug diesem nach einer verbalen Auseinandersetzung in der Kabine mit der flachen Hand ins Gesicht. Zur Strafe musste Großkreutz die Mannschaft in seine Dortmunder Kneipe „Mit Schmackes“ zum Essen einladen.

Angebot
Apple iPhone 8 (64 GB) - Space Grau
304 Bewertungen
Apple iPhone 8 (64 GB) - Space Grau
  • 4,7 Zoll Retina HD Display mit True Tone (11,94 cm Diagonale)
  • IP67 Wasser- und Staubschutzkategorie (bis zu 30 Minuten und in einer Tiefe von bis zu 1 Meter)
  • 12 Megapixel Kamera mit optischer Bildstabilisierung und 4K Video

Der ambitionierte Drittligist verspielt in der Rückrunde trotz zahlreicher bekannter Namen im Kader seine gute Ausgangsposition und liegt inzwischen nur noch auf Platz 10 und bleibt damit weit hinter den eigenen Ansprüchen zurück. Bereits in der vergangenen Woche hatte Uerdingens Geschäftsführer Nikolas Weinhart in der Halbzeit bei Magenta-Sport zum Spiel seiner Mannschaft überdeutlich Stellung bezog: „Den Scheiß kann man sich kaum antun.“

Im Moment geht beim KFC viel mit Schmackes – abgesehen vom eigenen Spiel.

 

 

FUMS

Spruch des Tages | Arbeitsnachweise | Auf eigene Gefahr | Photoshop-Battles | Interviews | #FRITZLOVE | #Huiuiui

Noch besser wird es hier...