Nächster Rassismus-Vorfall: Porto-Stürmer geht nach Tor vom Platz

Die Vorfälle in den Stadien häufen sich und zuletzt mussten wir auch im deutschen Profifußball rassistische Beleidigungen registrieren. Nun ist die traurige Liste um einen Fall reicher: In Portugal verließ Porto-Stürmer Moussa Marega nach einem Treffer das Feld.


Nach 60 Minuten hatte der Angreifer in der Partie bei Vitória Guimarães den 1:2-Siegtreffer erzielt und wurde anschließend von den Rängen mit Gegenständen beworfen und rassistisch beleidigt. Daraufhin wollte der Stürmer das Spielfeld verlassen, wurde von seinen Mitspielern jedoch zunächst davon abgehalten. Marega entschied sich kurz danach trotzdem dafür, den Platz zu verlassen und wurde von seinem Mitspieler Wilson Manafá ersetzt.

NEIN zu Rassismus!

FUMS

Spruch des Tages | Arbeitsnachweise | Auf eigene Gefahr | Photoshop-Battles | Interviews | #FRITZLOVE | #Huiuiui

Noch besser wird es hier...