Trainer wirft Großkreutz Aufruf zur vorsätzlichen Verletzung eines Gegenspielers vor

Picture Alliance

Es wird einfach nicht ruhig rund um Kevin Großkreutz: Bei der Hallenstadtmeisterschaft soll der Profi vom KFC Uerdingen, der nebenbei noch als Trainer beim Dortmunder Bezirksligisten Türkspor tätig ist, seine Spieler zur vorsätzlichen Verletzung eines Gegenspielers angestiftet haben.


Der Trainer vom Lüner SV, Christian Hampel, äußerte sich gegenüber den Ruhr Nachrichten„Eigentlich kann ich mit Kevin ganz gut. Es kann aber nicht sein, dass er seine Spieler dazu auffordert, meine 22 kaputt zu treten. Das ist ein O-Ton, den ich selber gehört habe“.

Türkspor hatte das Finale, welches zwischenzeitlich wegen eines Angriffs von Fans auf Lünens Torwart sogar unterbrochen werden musste, gewinnen können.

Großkreutz äußerte sich auf seiner Facebook-Seite zu dem Vorfall: „Wir sind am Ende der Sieger und das sollten die Lüner/der Trainer auch so hinnehmen oder einfach nicht mehr zur Dortmunder Stadtmeisterschaft erscheinen. Sich im Interview mit meinem Namen zu schmücken, ist ja am einfachsten.“

FUMS

Spruch des Tages | Arbeitsnachweise | Auf eigene Gefahr | Photoshop-Battles | Interviews | #FRITZLOVE | #Huiuiui

Noch besser wird es hier...