TV-Hammer: DAZN schnappt Eurosport die Bundesliga-Rechte weg

Streaminganbieter DAZN übernimmt bereits zu kommenden Saison die Bundesliga-Rechte von Eurosport und wird somit in der kommenden Spielzeit die Freitagsspiele, die Sonntagspartien um 13:30 Uhr und die fünf Spiele am Montagabend übertragen. Darüber hinaus gehört zu dem Rechtepaket, welches sich DAZN für rund 70 Millionen Euro gesichert hat, auch die Bundesliga-Relegationsspiele und der Supercup. BILD berichtete gestern Abend als erstes von dem neuen Deal.


DAZN-Deutschland-Chef Thomas de Buhr kündigte bereits im Januar gegenüber Sport Bild an: „Die Bundesliga und auch die 2. Bundesliga sind für Sportfans im deutschsprachigen Raum enorm interessant, und wir werden uns ganz genau ansehen, in welcher Form diese Rechte auf DAZN abbildbar sind.“

Bisher hatte der Streaming-Anbieter nur die Rechte an den Highlights der 1. und 2. Bundesliga. Zusätzlich zu dem Bundesliga-Paket nimmt DAZN in Kooperation mit Eurosport auch die Sender Eurosport 1 HD und Eurosport 2 HD ins Programm. Der Preis für DAZN wird aufgrund der weiteren Investition auf 11,99€ erhöht, außer man schließt ein Jahresabo ab, dies kostet 119,99€ pro Jahr (10 Euro im Monat). Die Änderungen greifen ab dem 1. August 2019.

Eigentlich wollte DAZN sich erst 2021 um die Bundesliga-Rechte bemühen, doch nun kam doch alles schneller, als erwartet.

Nachdem DAZN zur neuen Spielzeit die Rechte an der Premier League an Sky verlor, schlägt DAZN mit diesem Deal auf dem TV-Rechte-Markt nun eindrucksvoll zurück.


Miro: Die Biografie
  • Ronald Reng
  • Herausgeber: Piper
  • Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
FUMS

Spruch des Tages | Arbeitsnachweise | Auf eigene Gefahr | Photoshop-Battles | Interviews | #FRITZLOVE | #Huiuiui

Noch besser wird es hier...