Picture Alliance

Die französische Meisterschaft hat Paris Saint-Germain längst in trockenen Tüchern, weshalb die Vorbereitungen für die kommende Saison bereits auf Hochtouren laufen. Ein möglicher Verkaufskandidat ist auch Neymar – sein neuer Verein müsste jedoch tief in die Tasche greifen.


Laut Berichten von Sky Sports sei PSG-Präsident Nasser Al Khelaifi durchaus daran interessiert, den 30-Jährigen im Sommer zu verkaufen, allerdings nicht unter einer Ablösesumme von 90 Millionen Euro!

Die L’Équipe berichtet, dass die Verantwortlichen die Hoffnung aufgegeben haben, dass Neymar das Team in absehbarer Zeit noch zum ersehnten Champions-League-Titel schießen wird und werfen dem Brasilianer mangelnde Motivation vor.

Neymar war 2017 für 222 Millionen Euro vom FC Barcelona in die französische Hauptstadt gewechselt und verdient dort aktuell rund 36 Millionen Euro pro Saison. Dieses fürstliche Gehalt muss sich sein neuer Verein auch erstmal leisten können…

Die Fans haben auch nicht mehr so richtig Bock auf Neymar

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ