Foto: Picture Alliance

Die französische Nationalspielerin Aminata Diallo ist nach einem Angriff auf eine Teamkollegin von der Polizei festgenommen und verhört worden. Das bestätigte ihr Verein Paris Saint-Germain.


Laut der Zeitung L’Equipe wurde Diallo am Mittwoch den 10. November in ihrer Wohnung in Paris von der Polizei verhaftet. Ihr wird vorgeworfen, einen Angriff auf ihre Teamkollegin Kheira Hamraoui mit organisiert zu haben, um ihren Platz in der Mannschaft einnehmen zu können. Paris Saint-Germain teilte am Mittwoch mit: „Paris Saint-Germain kann bestätigen, dass Aminata Diallo heute Morgen von der regionalen Polizei von Versailles im Rahmen des Verfahrens nach einem Angriff auf die Spielerin des Klubs in Gewahrsam genommen wurde.“

Kheira Hamraoui war am 4. November gemeinsam mit Diallo von einem Club-Abendessen nach Hause gefahren. An einer roten Ampel wurde sie von zwei maskierten Männern aus dem Auto gezogen, mit einer Eisenstange attackiert und auf die Beine geschlagen.

Bereits direkt nach der Tat vermutete ein Beamter laut französischer Medien einen gezielten Angriff: „Den beiden Frauen, die im Auto waren, wurde bei der Tat nichts geklaut. Einer der Angreifer attackierte Kheira Hamraoui im Bereich des Unterkörpers, so als wolle er verhindern, dass sie ihrem Beruf als Fußballerin für eine ganze Weile nachgehen könne“, wird der Polizist zitiert.


35 Millionen für den FC Bayern? Top-Klub will Coman!

Laut Berichten von spox und goal gehen die Verantwortlichen beim FC Bayern München mittlerweile fest von einem Coman-Abschied im kommenden Sommer aus.…

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


design&umsetzung: stark&kreativ