Picture Alliance

Kaum ein Tag vergeht aktuell ohne neue Gerüchte um Erling Haaland. Der Dortmunder Stürmer ist gefühlt bei jedem europäischen Top-Verein auf dem Wunschzettel und kann sich vermutlich im Sommer frei aussuchen, in welchem Trikot er in der kommenden Spielzeit auf Torejagd gehen möchte. Doch auch ein Verbleib beim BVB ist weiterhin im Bereich des Möglichen – allerdings nur unter einer Bedingung: Haaland will auch in der kommenden Saison in der Champions League spielen! Sein Berater Mino Raiola hat die Gerüchte um einen möglichen Wechsel nun neu angeheizt.


Haaland vor Wechsel?

Im Interview mit der spanischen as sagte Raiola: „Alle 14 großen Klubs wollen ihn. Jetzt ist es wichtig zu wissen, welches die beste Option ist.“

Borussia Dortmund kündigte zuletzt war immer wieder öffentlich an, Haaland auch über den Sommer hinaus halten zu wollen – darauf angesprochen reagierte Raiola: „Mal sehen, ob dieser Wunsch bis zum 1. September noch vorhanden ist.“

Bleibt noch die Frage nach der Ablöse: Expert*innen gehen davon aus, dass Haaland im Falle eines Transfers für einen dreistelligen Millionenbetrag wechseln würde. Wer könnte sich so eine Investition in der aktuellen Zeit überhaupt leisten? Doch auch darauf hatte Raiola in dem Interview eine nüchterne Antwort: „Ich glaube, das können sie alle.“

Raiola fordert angeblich ein saftiges Gehalt

Der englische Mirror berichtet: Haaland-Berater Mino Raiola fordert im Falle eines Wechsels im Sommer ein jährliches Gehalt von 55 Millionen Euro für den Stürmer. Eine Summe, die in Zeiten von Corona die wenigsten Vereine aufbringen können – der Bericht zählt nur die Clubs Manchester City, Real Madrid oder Paris Saint-Germain zu diesem elitären Kreis.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


design&umsetzung: stark&kreativ