Picture Alliance

Kaum ein Tag vergeht aktuell ohne neue Gerüchte um Erling Haaland. Der Stürmer von Borussia Dortmund ist gefühlt bei jedem europäischen Top-Verein auf dem Wunschzettel und kann sich vermutlich im nächsten Sommer frei aussuchen, in welchem Trikot er in der kommenden Spielzeit auf Torejagd gehen möchte. Sein Nachfolger könnte von Real Madrid kommen!


Die spanische Zeitung El Nacional will erfahren haben: Marco Asensio von Real Madrid beschäftigt sich aktuell intensiv mit einem baldigen Abschied aus der spanischen Hauptstadt! Der Stürmer ist mit seiner Rolle als Edeljoker nicht mehr zufrieden und möchte zeitnah zu einem anderen Club wechseln.

Laut des Berichts soll vor allem Borussia Dortmund bereits Interesse bekundet haben – beim BVB könnte Asensio die Nachfolge von Erling Haaland antreten, der die Bundesliga im Sommer voraussichtlich verlassen wird. Die Verbindungen zwischen Real Madrid und den Verantwortlichen aus Dortmund gelten als extrem eng – zuletzt konnten die Transfers von Hakimi und Reinier zwischen den beiden Vereinen realisiert werden.

Ob Asensio wirklich ein passender Haaland-Ersatz sein könnte, bleibt jedoch abzuwarten. Der Spanier sieht sich selbst am liebsten auf dem Flügel und nicht als klassischen Mittelstürmer.

Medien: Gladbach-Star vor Wechsel zu Borussia Dortmund?

Die Sport Bild berichtet: Borussia Dortmund hat ein Auge auf Gladbachs Denis Zakaria geworfen! Der Vertrag des 24-Jährigen läuft im kommenden Sommer aus – um einen ablösefreien Wechsel zu vermeiden, versuchte Max Eberl zuletzt mehrmals eine Verlängerung zu erreichen, doch der Spieler lehnte bisher alle Angebote ab.

Gegenüber der Rheinischen Post äußerte sich Zakaria letzte Woche zurückhaltend zu seiner Zukunft: „Wir haben bereits mit Max Eberl geredet (…) Ich habe immer gesagt, dass ich mich in Gladbach wohl fühle. Wir werden noch weitere Gespräche führen müssen, noch kann ich nicht mehr dazu sagen.“

Laut der Sport Bild sind die Dortmunder mit ihrem Interesse jedoch nicht allein: Auch aus England und Italien sollen mehrere Angebote vorliegen. Als großer Vorteil könnte sich für den BVB jedoch herausstellen, dass Zakaria in Dortmund unter seinem ehemaligen Trainer und Förderer Marco Rose arbeiten könnte.

Nach Marco Reus, Mo Dahoud und Thorgan Hazard wäre Zakaria der nächste große Name, den der BVB aus Mönchengladbach entführt.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


design&umsetzung: stark&kreativ