Picture Alliance

Die europäischen Top-Ligen biegen auf die Zielgerade ein und die Vorbereitungen für die kommende Saison laufen auf Hochtouren. Real Madrid hat laut eines Medienberichts nun Dayot Upamecano vom FC Bayern ins Visier genommen.


Nach Informationen des spanischen Portals fichajes.net beobachten die Königlichen von Real Madrid den Abwehrspieler des FC Bayern aktuell „sehr genau“. Im vergangenen Sommer wechselte der Franzose für 42,5 Millionen Euro von RB Leipzig nach München und folgte seinem Trainer Julian Nagelsmann zu seinem neuen Arbeitgeber.

Überzeugen konnte der Innenverteidiger jedoch nur teilweise: Zwischen starken Auftritten mischten sich auch immer wieder haarsträubende Fehler, die zu Gegentoren führten.

In Madrid sind die Verantwortlichen nach dem bitteren 0:4 im Clásico gegen den FC Barcelona in Alarmbereitschaft und wollen für die kommende Saison dringend einen weiteren Abwehrspieler verpflichten.

Real Madrid
Das Tor des Abends erzielte Torres

Laut des Berichts müssten die Königlichen jedoch im Sommer eine Ablösesumme zahlen, die mindestens so hoch ausfallen müsste wie die Summe, die der FC Bayern im Sommer nach Leipzig überwiesen hat. Ob die Kassen in Madrid das im kommenden Transferfenster hergeben, bleibt abzuwarten, schließlich wollen die Spanier Kylian Mbappé von PSG unter Vertrag nehmen – und das wird alles andere als günstig.

Real Madrid verliert Clásico deutlich mit 0:4

Das war das Tor des Abends:
Barça
Im Clásico: Barças Torres schweißt Ball bei Real-Debakel in den Winkel

Real Madrid wird im eigenen Stadion im Clásico vom FC Barcelona auseinandergeschraubt. Ein besonders sehenswerter Treffer gelang dabei Ferran Torres…

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ