Gosens
Picture Alliance

RG gegen RG, einer schöner als der andere: Die neueste Ausgabe von ProSiebens „Schlag den Star“ hat mit Nationalspieler Robin Gosens und dem Ex-Sandhäuser Rúrik Gíslason zwei Fußballer zu bieten.


„Auf dem Rasen sind wir uns zwar nie begegnet, aber nun habe ich ein anderes Spielfeld gefunden, auf dem ich dir zeigen werde, was ein echter Volltreffer ist!“: Rúrik Gíslason hat Bock und will Nationalspieler Robin Gosens bei „Schlag den Star“ schlagen. Der Inter-Profi lässt sich aber vom mittlerweile in Fußball-Rente befindlichen Isländer nicht einschüchtern: „Gut aussehen alleine wird nicht reichen, um gegen mich zu gewinnen“.

Gosens hat einen berühmten Kontrahenten

Für die, die nicht wissen, wer Gíslason eigentlich ist: Der ehemalige Rechtsaußen hat nicht nur 53 Länderspiele für sein Heimatland gemacht. Er war unter anderem beim FC Kopenhagen, dem 1. FC Nürnberg und zuletzt beim SV Sandhausen aktiv. Über die Kurpfalz hinau berühmt hat ihn aber sein Aussehen gemacht: Viele Menschen scheinen ihn besonders attraktiv zu finden, weshalb ein Hype, 886.000 Instagram-Follower, Thor-Vergleiche und ein Let’s-Dance-Sieg nicht weiter verwunderlich sind.

Duellieren werden sich die beiden am 2. Juli um 20:15 auf ProSieben. In bis zu 15 Spielen werden sie in verschiedenen Disziplinen, von Sport über Geschicklichkeit, bis hin zu Wissen, um 100.000 Euro spielen. Showmaster ist kein geringerer als Elton.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ