Picture Alliance

Das Kapitel „FC Bayern“ könnte für Alexander Nübel im kommenden Sommer bereits wieder Geschichte sein. Mehrere Medien berichten inzwischen übereinstimmend, dass der ehemalige Keeper von Schalke 04 aktuell extrem unzufrieden mit seinen Einsatzzeiten sein soll und in der kommenden Saison gerne bei einem anderen Verein zwischen den Pfosten stehen würde. Für den FC Bayern würde somit die Suche nach einer Nummer zwei hinter Manuel Neuer von vorne beginnen – Ron-Robert Zieler könnte ein passender Kandidat sein.


Laut eines Berichts der BILD ist Ron-Robert Zieler in das Blickfeld des FC Bayern gerückt! Der 32-Jährige ist aktuell von seinem Club Hannover 96 an den 1. FC Köln verliehen, wo er an Timo Horn jedoch nicht vorbei kommt. Den Posten als zweiter Keeper scheint ihm nun auch der Rekordmeister aus München anzubieten.

Besonders interessant für den FC Bayern dürfte die Tatsache sein, dass Zieler die Münchner laut des Berichts sogar ablösefrei verlassen dürfte. Ein offizielles Angebot sei aber laut Martin Kind noch nicht eingegangen: „Bei uns liegt nichts Konkretes vor“ zitiert Sportbuzzer den 96-Boss.



Rasen-Lieferant will WM in Katar boykottieren

Die Fußballwelt zeigte sich in den vergangenen Wochen schockiert über die Nachricht von über 6000 Arbeitern, die aufgrund der Arbeitsbedingungen auf den Baustellen der WM 2022 in Katar bisher zu Tode gekommen sind. Auch der niederländische Rasen-Produzent „Hendriks Gras” hat nun reagiert.


In einer Mitteilung des Unternehmens heißt es: „Wir haben gesehen, was da vor sich geht. Wir wussten, dass bei den Arbeiten Menschen ums Leben gekommen sind, aber die Zahl von sechseinhalbtausend hat uns enorm erschrocken.”

Der Rasen-Lieferant hatte auch bei der WM 2006 in Deutschland für die passenden Spielflächen gesorgt – für das kommende Turnier in Katar stehe man nun jedoch nicht als Partner zur Verfügung.

Bereits im Februar hatte das niederländische Parlament verkündet, dass sowohl der König als auch der Ministerpräsident der Endrunde im Winter 2022 fern bleiben werden.

Der öffentliche Protest wird somit immer größer – auch die Fan-Organisation „ProFans“ forderte zuletzt den DFB dazu auf, das Turnier zu boykottieren.

Zieh dir das mal schnell rein hier:
Löw-Abgang: Es krankt ganz woanders!

Jogi Löw geht, Fußballdeutschland jubelt. Doch ist der Abgang des Weltmeister-Machers wirklich das Allheilmittel für den deutschen Fußball, den DFB…

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


design&umsetzung: stark&kreativ