Freiburg
Picture Alliance

SC Freiburg-Trainer Christian Streich hat auf der Pressekonferenz vor dem Rückrundenstart drei positive Coronafälle bestätigt. Namen nannte der Coach jedoch nicht – aus taktischen Gründen.


Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Arminia Bielefeld bestätigte Streich: Drei seiner Spieler wurden positiv auf das Coronavirus getestet und werden ihm am Wochenende nicht zur Verfügung stehen. Alle sind wohlauf und befinden sich bis auf Weiteres in häuslicher Isolation. Um welche Namen es sich genau handelt, wollte Streich nicht verraten, damit sich die Gäste aus Ostwestfalen nicht zu früh auf die neue Taktik der Freiburger einstellen können.

Mit der besonderen Situation geht Streich jedoch gelassen um: „Ich hab’s erwartet“. Angesichts der hoch ansteckenden Omikron-Variante sei es jetzt wichtig, durch Impfungen und Boostern schwere Verläufe der Erkrankung zu vermeiden, so der Trainer des SC Freiburg weiter.

Vor Spiel gegen BVB: Zwei Eintracht-Spieler positiv getestet

Am Sonntag reist der BVB zum Rückrunden-Start zur Frankfurter Eintracht. Im Vorfeld der Partie wurden nun zwei Spieler der Hessen positiv auf Corona getestet.

Auf der Homepage des Vereins bestätigte die Eintracht: Jesper Lindström und Danny da Costa wurden positiv auf das Coronavirus getestet! Beide Spieler befinden sich im häuslicher Quarantäne und werden das Spiel gegen Borussia Dortmund am kommenden Sonntag definitiv verpassen.

Gute Nachrichten gab es hingegen von Goncalo Paciencia, Kristijan Jakic und Jens Grahl, die nach einem positiven Befund Ende Dezember den Trainingsauftakt verpasst hatten und nun nach einem negativen PCR-Test ins Mannschaftstraining zurückkehren konnten und für das Spiel gegen den BVB wieder eine Option sind.

Julian Draxler positiv auf Corona getestet

Paris Saint-Germain-Spieler Julian Draxler wurde positiv auf das Coronavirus getestet – das gab der Verein am Donnerstagabend bekannt. Neben Draxler muss sich auch Ángel Di María bis auf Weiteres in häusliche Quarantäne begeben.

Damit wächst die Zahl der infizierten Spieler bei PSG: Auch auf Lionel Messi muss der französische Serienmeister verzichten: Der 34-Jährige wurde bereits vor einer Woche gemeinsam mit drei weiteren Mitspielern positiv auf Corona getestet und befindet sich in häuslicher Quarantäne. Auch bei Juan Bernat, Ersatztorwart Sergio Rico und Nathan Bitumazala schlug der Test an – sie alle mussten sich umgehend in häusliche Quarantäne begeben.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ