FC Schalke 04
Picture Alliance

Schalke 04 arbeitet weiter am Kader für die kommende Bundesliga-Saison. Nun kommt ein Mittelfeldspieler aus der Leipziger Schule und soll leihweise die Defensive verstärken.


31 Spiele, drei Tore, drei Vorlagen: Tom Krauß hat beim 1. FC Nürnberg in der 2. Bundesliga eine gute Saison gespielt, seinen Marktwert dabei massiv gesteigert und sich für mehr empfohlen. Bei RB Leipzig, von denen er geliehen war, wird er allerdings nicht auflaufen.

Schalke 04 hat sich den 20-Jährigen geschnappt. Das gab der Verein am Freitag bekannt. Der Leipziger kommt leihweise ins Ruhrgebiet. Laut der „WAZ“ soll bei Klassenerhalt eine Kaufpflicht von 3 Millionen Euro greifen. Die Leihgebühr betrage 500.000 Euro.

„Wir freuen uns, dass wir mit Tom Krauß eines der größten deutschen Talente seines Jahrgangs für Schalke 04 gewinnen konnten. Er ist ein zweikampf- und spielstarker zentraler Mittelfeldspieler, besitzt ein gutes Timing und die notwendige Aggressivität in Eins-gegen-eins-Situationen“, wird S04-Sportdirektor Rouven Schröder auf der Vereinshomepage zitiert.

Krauß und Schalke-Trainer Kramer sind glücklich

Auch Tom Krauß selbst ist happy: „Dass ich in der neuen Saison mit Schalke 04 in der Bundesliga spielen darf, ist ein unglaublich toller Schritt für mich. Die Gespräche mit Rouven Schröder waren inhaltlich und emotional absolut überzeugend, und Trainer Frank Kramer kenne ich noch gut aus DFB-Juniorenzeiten“.

Tatsächlich begegneten sie sich in der U18-Nationalmannschaft: „[Er] war […] mein Kapitän und ein ganz wichtiger Spieler. Er erkennt sowohl defensiv als auch offensiv gefährliche Situationen und ist so in der Lage, zu agieren, statt nur zu reagieren. Schon damals war er jemand, der Verantwortung übernimmt und vorangeht. Eigenschaften, die wir für den Kampf um den Klassenerhalt unbedingt brauchen. Ich freue mich, wieder mit ihm zusammen zu arbeiten.“

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ