Picture Alliance

Erling Haaland droht den BVB im Sommer zu verlassen. Logisch, dass sich die Dortmunder nach Ersatz bei der Konkurrenz umschauen: Patrick Schick von Bayer Leverkusen scheint heißer Kandidat für einen Haaland-Ersatz zu sein. Nun steigt allerdings auch ein Team aus der Premier League in den Poker um den Tschechen ein.


Patrick Schick steht in dieser Saison den anderen Topstürmern der Liga fast in nichts nach. In 19 Spielen erzielte der tschechische Stürmer 19 Tore und zog so das Interesse von Borussia Dortmund auf sich. Die Dortmunder müssen sich auf einen bevorstehenden Abgang Erling Haalands im Sommer einstellen und suchen nach Ersatz. Schicks Leistungen bleiben aber auch einem Team aus der Premier League nicht verborgen. Wie die englische Boulevard-Zeitung „Daily Mail“ berichtet, ist Manchester United an Schick interessiert.

Bei Man United ist Ralf Rangnick noch bis zum Saisonende Interimstrainer. Der Deutsche soll Schick persönlich einer Shortlist von Transferzielen hinzugefügt haben. Der Vertrag des 26-Jährigen Schick läuft noch bis 2025 in Leverkusen. Bayer bezahlte im Sommer 2020 27 Millionen Euro für den Stürmer, daher werden Vereine wohl tief in die Tasche für eine Verpflichtung greifen müssen.

Konkurrenz um Schick – Toni Kroos vor Wechsel?

Nach der enttäuschenden Europameisterschaft verkündete Toni Kroos im vergangenen Sommer seinen Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft. Laut aktuellen Medienberichten könnte nun eine weitere große Veränderung hinzu kommen: Wechselt der Mittelfeldspieler in die Premier League?

In einem Interview mit Sky spricht Kroos von einem möglichen Karriereende bei den Königlichen: „Die Vertragslaufzeit wurde bei der letzten Verlängerung von mir ganz bewusst gewählt, dann wäre ich 33 und das wäre ein gutes Alter, um zu überlegen, wie es weitergeht. Ich brauche da nicht rumzueiern.“

Die englische Metro will jedoch erfahren haben: Toni Kroos spiele aktuell mit dem Gedanken, die Königlichen im kommenden Sommer zu verlassen. Die Verantwortlichen von Real Madrid möchten den Kader zur neuen Saison stark verjüngen und sich unter anderem von dem deutschen Mittelfeldspieler trennen.

Interesse soll es vor allem aus der Premier League geben: Jürgen Klopp würde Kroos laut des Berichts wahnsinnig gerne in der nächsten Spielzeit im Liverpool-Trikot sehen. Für 25 Millionen Euro Ablöse wäre Kroos demnach zu haben – wird der 32-Jährige zum Schnäppchen für die Reds?

Wir glauben: Eher nicht! Toni Kroos machte zuletzt mehr als deutlich, dass er das Ende seiner Karriere in Madrid plane – ein Wechsel in die Premier League auf den letzten Metern der Karriere ist also sehr unwahrscheinlich.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ