Foto: Picture Alliance

Laut „TAG24“ steht Zweitligist Erzgebirge Aue kurz vor dem Transfer von Enzo Alan Zidane Fernández (25), Sohn des ehemaligen Weltklassespielers und heutigen Real-Trainers Zinédine Zidane.


Veilchen-Präsident Helge Leonhardt äußerte sich gegenüber „TAG24“ wie folgt zu einem möglichen Zidane-Wechsel: „Die Gespräche sind weit fortgeschritten. Es gab mehrere Telefonkonferenzen. Enzo will nach Aue!“ Der Unternehmer berichtete, dass er vor vier Wochen von Enzo Zidanes Agent angerufen wurde, daraufhin habe alles begonnen.

Der FUMS-Podcast für Liga 2 & 3:
IRRENHAUS UNTERHAUS

Überfällig! „Irrenhaus Unterhaus“ ist der FUMS-Podcast für die 2. und 3. Liga in Deutschland. In der wöchentlich erscheinenden Show schnacken…

Enzo Zidane verbrachte seine Jugendlaufbahn bei Juventus Turin und Real Madrid. Nachdem er den Sprung von der zweiten Mannschaft Reals nicht in die erste geschafft hat, begab er sich auf Wanderschaft und spielte inzwischen im Herrenbereich für sieben verschiedene Klubs in Spanien, der Schweiz und Portugal. Zuletzt stand der 25-Jährige bis Anfang Oktober beim spanischen Zweitligsten UD Almería unter Vertrag. Aktuell ist er vereinslos.

„Enzo will sich weiterentwickeln und möchte raus aus Madrid, weg von den 40 Fernsehkameras, die ständig auf ihn gerichtet sind“, so Helge Leonhardt.


Video: Lionel Messi bringt Gegenpressing auf neues Level

Was sollen wir großartig zu der Szene aus Barcelonas Champions-League-Spiel gegen Dynamo Kiew sagen? Superstar Lionel Messi hat das Level…

Slapstick-Eigentor von Ex-Club-Profi Javier Pinola

Es gibt so Tore, die sind einfach unglücklich. Das Eigentor des ehemaligen Nürnbergers Javier Pinola im Heimspiel gegen Banfield gehört…


Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


design&umsetzung: stark&kreativ