Picture Alliance

Nach dem Spiel gegen den FC Bayern ließ die spanische Presse kein gutes Haar an Barcelona-Keeper Marc-André ter Stegen. Vor allem die Marca wurde dabei besonders deutlich: „Die schlechte Saison des deutschen Torhüters geht weiter. Er hat mit dem Wunder-Keeper der letzten Jahre nichts zu tun. In diesem Jahr würde er nicht mal ein Taxi anhalten.“ Nun werden auch die Gerüchte über einen möglichen Transfer im Winter lauter.


Laut der spanischen Mundo Deportivo plant der FC Barcelona einen riesigen Umbruch in der kommenden Transferphase und auch der Name Marc-André ter Stegen soll intern heiß diskutiert werden. Zwar sollen vor allem die Spieler Philippe Coutinho, Luuk de Jong, Samuel Umtiti, Sergiño Dest und Òscar Mingueza die Katalanen so schnell wie möglich verlassen, doch auch Frenkie de Jong und eben ter Stegen gelten nicht mehr als unverkäuflich, so der Bericht.

Für ter Stegen soll es vor allem aus der Premier League großes Interesse geben, doch auch beim FC Bayern wurde der Nationalkeeper immer wieder als möglicher Nachfolger von Manuel Neuer gehandelt.

Kobel oder ter Stegen als Neuer-Nachfolger?

Vor dem Duell zwischen dem BVB und dem FC Bayern vergangenen Samstag geriet Matthäus bei Sky ins Schwärmen über BVB-Keeper Gregor Kobel und brachte ihn direkt mit dem FC Bayern in Verbindung: „Ich würde sogar so weit gehen, dass Gregor Kobel irgendwann Manuel Neuer beim FC Bayern beerben könnte. Er könnte der richtige Nachfolger sein.“

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ