Zum Saisonabschluss in der Bundesliga gab es viel Bewegung auf den Trainerposten. Auch in Hoffenheim deutet sich ein Umbruch an der Seitenlinie an. Sebastian Hoeneß steht nach einer unbefriedigenden Saison vor dem Aus.


Beim VfL Wolfsburg musste Florian Kohfeldt seinen Stuhl räumen. In Augsburg ging Trainer Markus Weinzierl nach Differenzen mit den Verantwortlichen selbst. Und auch in Gladbach wird die Arbeit mit Adi Hütter nicht forgeführt.

Hoffenheim verspielt Europa-Teilnahme

Den Trainer nach dem letzten Spieltag zu entlassen, hat sich demnach bisher bewährt. In Hoffenheim könnte es mit etwas Verzögerung ähnlich laufen. Laut der Bild soll noch in dieser Woche über die Zukunft von Sebastian hoeneß beraten werden. Allen voran der enttäuschende Saisonendspurt lässt die Planer am 40-Jährigen zweifeln.

Geldgeber Dietmar Hopp soll dem Bericht nach die Geduld verloren haben. Keines der letzten neun Ligaspiele wurde gewonnen. Damit verpasste die TSG das internationale Geschäft relativ deutlich. In den vergangenen zwei Jahren holte Hoeneß mit den Kraichgauern 1,42 Punkte im Schnitt und konnte die Ansprüche dabei nie wirklich erfüllen. So früh wie möglich soll bald Klarheit herrschen.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ