Vor zwei Wochen sorgte José Morinho noch mit dieser Aktion für positive Schlagzeilen in der Corona-Krise – nun ist der aktuelle Trainer von Tottenham Hotspur aufgrund einer verbotenen Trainingseinheit im Park in die Kritik geraten.


Am gestrigen Dienstag tauchten Bilder im Internet auf, die den Coach in seiner auffälligen lilafarbenen Jacke zusammen mit den Spielern Tanguy Ndombelé, Davinson Sanchez und Ryan Sessegnon bei einer Trainingseinheit in einem Londoner Park zeigen.

Aufgrund der Corona-Krise sind sportliche Aktivitäten auf der Insel aktuell zwar nicht grundsätzlich verboten, allerdings nur alleine oder mit Personen aus dem eigenen Haushalt erlaubt.

Ein Sprecher der Spurs verriet gegenüber der englischen Zeitung The Guardian, dass die Einheit nicht mit dem Verein abgestimmt war und bekräftigte: „Unsere Spieler sind allesamt daran erinnert worden, Abstand zu halten, wenn sie draußen trainieren. Wir werden diese Botschaft noch einmal bekräftigen.“

Mourinho und den drei Spielern dürfte nun also ordentlich Ärger drohen…

design&umsetzung: stark&kreativ