BVB-Boss Hans-Joachim Aki Watzke
Picture Alliance

Die Bundesliga ist zurück aus der Winterpause, doch die Gerüchte über mögliche Transfers laufen weiter heiß: Der FC Barcelona soll es auf einen Spieler von Borussia Dortmund abgesehen haben – verlässt er den BVB im Sommer?


Der Journalist und Barcelona-Insider Gerard Romero will erfahren haben: Die Katalanen haben ein Auge auf BVB-Spieler Raphael Guerreiro geworfen! Der Verein sucht dringend einen ernstzunehmenden Konkurrenten für Jordi Alba, der als Linksverteidiger seit Jahren unantastbar ist.

Sollte der Guerreiro-Transfer nach Barcelona jedoch nicht zustande kommen, haben die Barca-Bosse angeblich noch weitere Namen auf der Wunschliste: Alex Sandro, Alex Telles, Nicolas Tagliafico sowie Alfonso Pedraza befinden sich laut Romero alle unter Beobachtung der Scouts des Traditionsvereins.

In Dortmund besitzt Guereiro noch einen Vertrag bis 2023 und der BVB möchte den Portugiesen aufgrund der dünnen Besetzung auf der Außenverteidigerposition auch aktuell nicht abgeben – vor allem nicht im Winter. Der Marktwert des 28-Jährigen wird aktuell auf 35 Millionen Euro geschätzt.

Medien: BVB und FC Bayern streiten sich um Stürmer

Laut eines Berichts der Bild haben sowohl der FC Bayern als auch der BVB Interesse an Adam Hlozek von Sparta Prag. Der 19-Jährige gilt als eines der größten Sturm-Talente im europäischen Fußballs. Den Dortmundern könnte der Umstand in die Karten spielen, dass der Ex-Borusse Tomas Rosicky in Prag aktuell als Sportlicher Leiter arbeitet und noch immer eine gute Verbindung zu den Schwarz-Gelben hat. Im Sommer muss der BVB voraussichtlich den Abgang von Erling Haaland kompensieren – Adam Hlozek könnte dabei zu einem wichtigen Baustein werden.

Doch auch für die Münchner ist der Stürmer interessant: In der nahen Zukunft muss sich der FC Bayern um einen Nachfolger von Robert Lewandowski kümmern – der junge Tscheche könnte ab Sommer langsam an diese große Aufgabe herangeführt werden.

Als Ablöse steht eine Summe in Höhe von 25 Millionen Euro im Raum, die beide Klubs ohne größere Probleme zahlen könnten.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ