Picture Alliance

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Konflikt zwischen Russland und der Ukraine hat sich die UEFA dazu entschlossen, das diesjährige Champions-League-Finale nicht wie bisher geplant in St. Petersburg stattfinden zu lassen.


Die britische Times und weitere Medien melden übereinstimmend: Nach dem Einmarsch der russischen Truppen in die Ukraine sei es „unmöglich“, dass das Champions League Finale in diesem Jahr in St. Petersburg stattfinden kann. Die Europäische Fußball-Union hat eine außerordentliche Sitzung des Exekutivkomitees für den morgigen Freitag einberufen, um die Entscheidung final abzustimmen und über Alternativen für die Austragung des Endspiels zu beratschlagen.

Der neue Spielort soll bereits am Freitag bekannt gegeben werden, als Favoriten gelten das Londoner Wembley Stadium und die Münchner Allianz Arena.

Zieh dir das mal schnell rein hier:
Yaremchuk
Yaremchuk nutzt Torjubel für Botschaft: Wie reagiert die UEFA?

Für Roman Yaremchuk war sein Tor für Benfica Lissabon gegen Ajax Amsterdam in der Champions League die ideale Gelegenheit, ein…

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ