union
Picture Alliance

Union Berlin ist auf dem Transfermarkt nochmal aktiv geworden und hat seinen insgesamt zehnten Neuzugang in diesem Sommer verbuchen können. Wie die Eisernen am Dienstagmorgen bekannt gaben, wird Morton Thorsby die Mannschaft von Trainer Urs Fischer verstärken. 


Der 1. FC Union Berlin hat den nächsten Neuzugang verbucht. Nachdem am Vortag bereits italienische als auch deutsche Medien darüber berichteten, haben die Eisernen nun am Dienstagmorgen die Katze aus dem Sack gelassen. Morten Thorsby wird in der kommenden Spielzeit an der Alten Försterei auflaufen. 

Bereits am Montagabend reiste der norwegische Nationalspieler ins Trainingslager zur Mannschaft. Am Dienstag stand dann schon die ersten Einheit an. „Keine Zeit zu verlieren: Jetzt schnell zum ersten Training“, heißt es in dem Tweet der Eisernen. Eine offizielle Pressemitteilung wird im Laufe des Tages erwartet. 

Thorsby wollte zu Union

Der 26-Jährige wechselte 2019 zu Sampdoria Genua. Seither lief er 98 Mal für das Serie A-Team auf und erzielte dabei acht Treffer und bereitete zudem noch drei Tore vor. Wie die in Genua ansässige Zeitung Il Secolo XIX berichtete, war sich sein bisheriger Arbeitgeber bereits mit US Salernitana einig. Im Raum stand eine Ablöse von sechs Millionen Euro. Doch Thorsby blockte zusammen mit seinem Vater, der zugleich als sein Berater tätig ist, ab und forcierte einen Wechsel nach Union. Nun soll Genua ein Angebot der Eisernen von drei Millionen Euro plus eine Million Euro Bonuszahlung angenommen haben.  

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ