Werder Bremen
Foto: Leon Buchholz

Miloš Veljković hat seinen auslaufenden Vertrag bei Werder Bremen verlängert. Damit hat der Aufsteiger schon jetzt Klarheit, was die Abwehrreihe für die kommende Saison betrifft.


Seit 2016 steht Miloš Veljković bereits im Kader des SV Werder Bremen. Der serbische Nationalspieler entwickelt sich zu einem der dienstältesten Führungsspielern. Der 26-Jährige bleibt auch mindestens in der kommenden Saison eine wichtige Stütze. Wie der Verein bekanntgab, einigten sich die Parteien auf eine Verlängerung des auslaufenden Vertrags.

„Wir hatten sehr gute Gespräche mit Milos. Er ist seit sechs Jahren bei uns und weiß, was er an dem Verein hat. Hier hat er sich zu einem gestandenen Profi entwickelt, der als Innenverteidiger alles mitbringt und über mehrere Jahre unter Beweis gestellt hat, dass er Bundesliga spielen kann. Wir sind froh, dass wir den Weg gemeinsam mit ihm fortsetzen“, wie Lizenzspielleiter Clemens Fritz zitiert wird.

Veljkovic will noch mehr Verantwortung übernehmen

Auch Cheftrainer Ole Werner ist froh, weiter mit dem Innenverteidiger planen zu können. „Milos war eine feste Größe in unserer Aufstiegsmannschaft. Er ist taktisch sehr variabel, bringt Erfahrung mit und übernimmt auf und neben dem Platz Verantwortung.“ Gerade der letzte Punkt war für Veljković entscheidend. In Zukunft will er ein noch größerer Faktor werden.

„Nach dem Aufstieg in die Bundesliga war für mich klar, dass Bremen mein erster Ansprechpartner ist. Ich will alles dafür tun, dass wir in der neuen Saison unsere sportlichen Ziele erreichen. Dafür will ich auf dem Platz und in der Kabine noch mehr Verantwortung übernehmen“, so der Serbe. Mit seiner Vertragsverlängerung steht die Abwehr des SVW in Gänze. Eine Woche vor dem Trainingsstart ist das eine klare Ansage.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ