Picture Alliance

Saša Kalajdžić wird den VfB Stuttgart wohl in Richtung England verlassen. Der Angreifer des VfB Stuttgart hat sich angeblich mit den Wolverhampton Wanderers geeinigt.


Im Kader von VfB Stuttgart wird sich in den kommenden Tagen noch einiges tun. Lange war klar, dass einige Stars einen Abschied vom Vorjahresfünfzehnten erschwägen. Bis auf Orel Mangala kam es aber bei keinem großen Namen bisher zu einem Transfer.

Laut Sky könnte es bei Saša Kalajdžić aber bald so weit sein. Der 25-Jährige sei sich bereits mit den Wolverhampton Wanderers einig. Damit ist aber nur der erste Punkt einer Verpflichtung geklärt. Die Stuttgarter pochen auf eine Ablöse von etwa 25 Millionen Euro. Der englische Erstligist hat noch viel finanziellen Spielraum und könnte eine solche Summe stemmen.

VfB setzt Schmerzgrenze bei 25 Millionen Euro

Ein erstes Angebot der Wolves sei dem VfB aber zu niedrig gewesen. Dennoch drängen beide Klubs auf einen Abschluss in den kommenden Tagen. Weiterhin ist Kalajdžić nur bis 2023 an die Schwaben gebunden. Eine Vetragsverlängerung stand nie so wirklich im Raum.

Insgesamt absolvierte der Österreicher 60 Einsätze für Stuttgart. In der vergangenen Saison war er lange verletzt, glänzte ansonsten aber als zuverlässiger Torjäger. Als Ersatz für ihn könnte Joshua Zirkzee vom FC Bayern München verpflichtet werden.

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ