Auf der Suche nach einem neuen Stürmer soll der VfL Bochum einem Bericht zufolge in der zweiten Liga fündig geworden sein. Demnach soll sich Karlsruhes Top-Stürmer Philipp Hofmann in der kommenden Saison dem Team von Trainer Thomas Reis anschließen. 


Beim VfL Bochum stehen die Zeichen auf Bundesliga-Verbleib. Mit 36 Zählern nach 29 gespielten Partien steht die Mannschaft von Trainer Thomas Reis derzeit auf dem zwölften Rang – 10 Punkte vor dem Relegationsplatz. Folglich können sich die Verantwortlichen langsam aber sicher an die Planung für die kommende Saison machen. Da die Bochumer aktuell mit nur 30 erzielten Toren die drittschwächste Offensive stellen, kommt es wenig überraschend, dass sie sich nach einem neuen Stürmer umschauen. 

VfL Bochum an Hofmann dran

Einem Bericht der BILD zufolge, soll man nun in der zweiten Liga fündig geworden sein. Demnach darf sich der VfL Bochum ab Sommer höchstwahrscheinlich über Zweitliga-Knipser Philipp Hofmann freuen. Der 29-Jährige läuft aktuell für den Karlsruher SC auf und das, aus persönlicher Sicht, sehr erfolgreich. Denn zum wiederholten Male hat der Stürmer 20 oder mehr Scorerpunkte innerhalb einer Saison auf dem Konto. In der laufenden Spielzeit steht der 1,95 Meter große Mittelstürmer bereits bei 17 Treffern und vier Assists. 

Nun soll Hofmann den Schritt in die erste Bundesliga wagen. Sein Berater erklärt: „Wir lassen uns nicht treiben, wollen aber ganz klar in die Bundesliga“. Und auch der Stürmer selbst hatte im vergangenen Sommer, nach einem gescheiterten Transfer zum Erstliga-Absteiger HSV betont: „Wenn ich wechsle, dann nur eine Liga höher“. Mit dem VfL Bochum soll dies nun endlich wahr werden. 

Jetzt sag doch auch mal was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


design&umsetzung: stark&kreativ